Info - News

20.02.2017
Die List of Fame wurde aktualisiert. Hat alles funktioniert? Wird langsam unübersichtlich ... 749 Individuen (Menschen, Hunde) (und noch ca. ein Dutzend Karteileichen aus frühen Jahren vor 2008) haben inzwischen gefinisht!

Und dann noch:
Garantierte Startplätze für die BC 2018 nach Regel 1 (3mal in Folge nicht gelost) bekommen (Bewerbung vorausgesetzt):
- Holger Bo.
- Ramon Ho.
- Maximilian Hü.
- Attila To.

Korrekt? Einwände?

 

18.02.2017
Michael Strohmann von den "Friends for Life e.V.", Braunschweig, schreibt als Finisher der BC2017 und Spendenüberbringer für das Erdbeben-Wiederaufbau-Projekt "From Brocken to Everest" in Nepal via facebook:

"BROCKEN CHALLENGE - THE FINAL FINAL
Fast so kultig wie die Ankunft auf dem Brocken und genauso herzerwärmend: das Nachtreffen im Inti in Göttingen. Mit Spendenüberreichung und verdientem Applaus für die Helfer, die alles erst möglich machen. Ein Abend, der Bleibendes schafft und die BC vollends zu dem macht, was sie ist."


(c) Wioletta / Micha

34.000 Euro konnten wir verteilen. Dies wurde nur möglich durch großzügige Unterstützung Vieler über das Maß der Startspende hinaus! Da wurden dieses Jahr neue Maßstäbe gesetzt, was uns sehr glücklich macht. Wir bedanken uns im Namen der Spendenempfänger bei allen sehr herzlich!

Am Abend der Spendenübergabe erreichte uns leider auch noch eine weniger erfreuliche Nachricht:
Für das Ziel-Team am Brocken gibt es für 2018 bereits so viele Bewerbungen, dass auch dort gelost werden muss.

 

 

 

14.02.2017
Dass die meisten das 'richtige Gefühl' hatten und die BC 2017 nicht die leichteste war, zeigt sich auch hier.

Schaut noch mal auf die vorläufige Ergebnisliste, ob noch Gruppenankünfte zu berücksichtigen sind. Ggf. bitte eine mail. Am Donnerstag Abend wir die Liste geschlossen/festgeschrieben
(das betrifft nur die Ziel-Zeit; die Zwischenzeiten werden nach und nach eingepflegt, noch liegen aber nicht alle Listen vor; der Weg zurück aus dem Harz ist weiter als man glaubt...).

 

13.02.2017

Welcome back!

Was soll man noch sagen? Einfach den Text vom 15.02.2016 hochkopieren?

Es war wieder grandios mit Euch allen!
Die BC 2017 führte ein wenig "back to the roots", war deutlich anspruchsvoller als in den drei Vorjahren. Aber auch nicht ganz so herausfordernd wie 2012 und 2013.

Es gab mehrere kleinere Unfälle, die glücklicherweise allesamt glimpflich verliefen: Ein falsches Banner für das Ziel wurde eingepackt, eine Kupplungsfeder brach mitten auf der Brockenstraße (aber der Anhänger mit Euren Klamotten kam irgendwie trotzdem pünktlich oben an!), unsere Kathi strahlte kurzfristig mal nicht (aber am nächsten Tag schon wieder), und alle Bäume, denen danach war, fielen außerhalb der Veranstaltungszeit über die Strecke.

Es gab wohl noch nie so viele Supporter unterwegs, und das lag nicht nur am Teilnehmerrekord. Wir stoßen an Grenzen (auch wenn es die bekanntlich nur im Kopf gibt).

Jetzt geht es ans "Aufräumen", was viele Freiwillige noch einmal die ganze Woche beschäftigen wird. Wir freuen uns darauf, möglichst viele von Euch Teilnehmern und Helfern am Freitag im Rahmen der Spendenübergabe zu treffen, die sicher zu einem krönenden Abschluss der BC 2017 werden wird.

 

10.02.2017
Freunde,
wir sind wieder an diesem prickelnden Punkt, an dem (fast) nichts und niemand uns mehr aufhalten kann. An dem trotz aller inzwischen eingekehrter Routine einige Details bis zum Ende fraglich bleiben und man zu einem gewissen Prozentsatz dem Prinzip Hoffnung oder Glück vertrauen muss. Und an dem man besser nichts als gegeben hinnimmt, sondern vom ersten bis zum letzten Meter wach und ein klein wenig demütig bleibt.
Wir freuen uns auf den gemeinsamen Lauf mit Euch!

 

09.02.2017

Update 22h (NO fake news!)
Unser bedachter Chef empfiehlt all denen, die keine Spikes oder Yaktrax haben, derbe Wollsocken über die Schuhe zu ziehen - so, wie es die Sherpas machen! - auf den kilometerlangen Passagen, auf denen man Schlittschuh fahren kann (denn Schlittschuhe sind bei der BC verboten).
.



Update 19h:

Ok, die Veranstaltung dürfte dieses Jahr ihren Namen zu recht tragen.

Hier ein paar Fotos des Streckenabschnitts zwischen Barbis (42) und Lausebuche (63) von Markierer Philipp, der Euch am Samstag am VP Oderbrück wieder psychologisch aufrichtet ("Du siehst noch gut aus")

km44 kurz hinter Barbis
.km56 Entsafter II


Dahinter geht es nicht viel leichter weiter. Die Teams empfehlen trotz der Schneelage die kürzeste 80km-Route, weil die "leichtere", etwas längere Forststraße total vereist ist. Alle Details dazu erhaltet Ihr live morgen ausführlich, dies hier ist nur zur Einstimmung.

Bis morgen! Kommt gut an!

 

Update 14h:
Der Chef ist ja nicht gerade für Übertreibungen bekannt. Ich erinnere mich noch, als ich nach der BC2009 völlig fertig ins Ziel fiel und er mich mit den Worten tröstete:
"Ja, das waren heute mittlere Bedingungen."

Vor diesem Hintergrund erspare ich Euch die Details (die gibt es beim briefing), sondern zitiere hier nur seine Zusammenfassung von heute Mittag:

"Fuckin' hard. So wie wir's brauchen!!!"

Das Bild ist von km33, also noch im Lowland.
Im Harz sieht es so aus, dass selbst Eingeborene von "Hölle" reden und der VP Jagdkopf nicht wie üblich und auch nicht tatsächlich mit Jeep angefahren werden kann. Am VP Lausebuche gibt es 2 (!) geräumte Parkplätze (also 0,0 Platz für Begleiter!!). Dazwischen Schnee, Schnee, Schnee. Und dahinter auch.

 


T-2
Es wird gerade angerichtet ...

3 Teams sind heute auf allen Streckenabschnitten unterwegs. Heute abend wird es hier eine Lagebeschreibung geben. Und dann natürlich intravenös beim Briefing.

So viel - ohne die Pferde scheu zu machen - schon vorweg:
Die BC2017 wird sich wohl "etwas" anders gestalten als in den Jahren 2014 bis 2016.

Falls noch jemand Übernachtungen im Jägerhaus oder Reiterhof braucht:
Nicht fragen, einfach kommen, dort gibt es inzwischen ca. 10 freie Plätze!

Spontane Bus-Rückfahrer:
Hier sieht es anders aus! Bitte unbedingt vorher melden (noch heute!!), da wir zwischen 2 und 3 Bussen jonglieren. Bus-Rückfahrten werden nur für diejenigen garantiert, die den entsprechenden Eintrag auf der Meldeliste haben.

 

08.02.2017
T-3

Noch einmal die dringende Bitte:
Alle Änderungen (Absagen, Bus, TelNr etc.) bitte JETZT an orga@brocken-challenge.de senden!

Danke. The Team.

P.S.:
Ihr habt jetzt schon 2mal ein- und aus- und umgepackt?
Und wisst nicht mehr, was Ihr bis Freitag noch Sinnvolles tun könnt?
Habt Angst, dass Ihr das nicht schafft?

Dann bringt Euch in Stimmung! Get in the mood!

Und lernt:
"Verlier nie die Gewalt, die Herrschaft über dich, deinen Geist und deinen Körper!"

 

 

07.02.2017
Thema "private" (zusätzliche) Spenden:
Uns ist zu Ohren gekommen, dass etliche Leute/Gruppen zusätzliche Spenden im Kontext der BC akquirieren wollen. Darüber freuen wir uns natürlich sehr, weil es den Kern des BC-Gedankens trifft! Vielleicht schaffen wir ja dieses Jahr sogar die 34.000 (und können damit die Gesamtsumme auf 200.000 glätten)!

Wie immer planen wir bereits für den Freitag nach der BC, also den 17.02., die Spendenübergabe an die Spendenempfänger (in Anwesenheit eines Bürgermeisters und von Pressevertretern). Bis Do 16. solltet Ihr uns daher ggf. über die "erwirtschafteten" Summen, die sicher zu erwarten sind, informieren, damit wir eine sinnvolle Aufteilung der sich ergebenden Gesamtspendensumme auf die Spendenempfänger vornehmen können. Der reale Geldeingang auf dem Spendenkonto sollte natürlich dann auch zeitnah erfolgen, damit wir den diesjährigen Prozess abschließen und uns "entlasten" können.

Herzlichen Dank für Euren Einsatz über das Laufen hinaus!

 

 

06.02.2017
T-5 (also noch 4mal schlafen)
Race Week!

Jetzt gibt es nur noch eins: Kein Zurück mehr & cool bleiben bzw. werden.

Den Kälte-Peak haben wir auf Donnerstag vorverlegt, den Wind biegen wir pünktlich zum Samstag weg von Nordost. Soll ja auch ein bißchen Spaß machen, das Ganze.

Trotzdem wird es wohl nicht besonders matschig, ab heute Abend bis zum Start herrscht auf der gesamten Strecke Dauerfrost! Also eher Matsch- und Eiskrusten auf der ersten Streckenhälfte und dann Schnee, Schnee, Schnee.

Aktuelle Infos erhaltet Ihr wie immer am Donnerstag abend nach der Rückkehr der Markierungsteams nochmal hier und dann natürlich beim Briefing.

Da wir nach wie vor sehr viele Leute auf der Startliste haben: Haltet bitte unbedingt die Gepäckbegrenzung für die Gipfel-Klamotten von 30l ein (das ist ein etwas größerer Tagesrucksack!). Und sucht dafür schon mal Eure Ersatzkluft raus, denn das normale warme Zeug braucht Ihr ja noch am Freitag Abend in GÖ (ich schreib das nur, weil zunehmend die Jahrgänge meiner Kinder im Teilnehmerfeld auftauchen, und da sind solche Weckrufe manchmal durchaus angebracht und letztlich hilfreich).
Und nehmt bitte selbst etwas zu Trinken mit auf die Strecke, damit Ihr nicht gleich die ersten Stationen leersauft. Klar, einen Trinkbecher habt Ihr auch dabei, dieses Jahr gibt es keine mehr von uns an den Stationen!

Die Wegfindung bzw. Verlaufen (über harmlose Zusatzschleifen hinaus) war in den letzten Jahren nie ein Thema. Auf der sicheren Seite seid Ihr, wenn Ihr Euch den Track auf Euer GPS-Gerät ladet. Dies ist die kürzeste denkbare Strecke, ob es Abweichungen davon geben muss, erfahrt Ihr beim Briefing.

Und denkt dran: Diese Woche bei den Tempo-Einheiten nur noch Renntempo, nicht mehr Maximaltempo üben!

Das wird!

 

01.02.2017
T-10
Der Countdown kann beginnen!
Race Month!

Angesichts des nach dem bevorstehenden kurzen Frühlings-Intermezzo (das den Schneepackungen im Harz nichts Wesentliches anhaben können dürfte) sich nach derzeitigem Stand über die Rennwoche aufbauenden neuen Kälte-Hochs, dessen Kälte-Maximum derzeit für Sa 11.02. vorhergesagt wird, hier noch einmal ein paar Hinweise, die sich vor allem an die BC-ErstteilnehmerInnen ("Novizen") richten, die mehr als die Hälfte des Starterfeldes ausmachen werden:

Klimatisch lässt sich die BC-Strecke grob vereinfachend in 3 Abschnitte gliedern:
1. Der "Anlauf" vom Start bis zum Harzrand hinter VP4 Barbis bei km45, mit Höhenlagen von 150 bis 350m.
2. Der mittlere Harz von Barbis bis hinter Oderbrück, Höhenlagen im wesentlichen 500 - 750m, km45 bis km75
3. Der Gipfelbereich am Brocken ab km 75, oberhalb 900m

Auch wenn i.d.R. am Gipfel die tiefsten Temperaturen und die stärksten Winde herrschen, ist man diesen Verhältnissen nur relativ kurz (ca. 1 Stunde) ausgesetzt (ok, auch in einer Stunde kann man erfrieren ...). Ganz anders ist das bei den mehrstündigen Passagen durch die ersten beiden Abschnitte, die wegen phasenweiser Wind-Exponiertheit (besonders in Abschnitt 1) keinesfalls unterschätzt werden dürfen! Überdenkt Eure Ausrüstung in Ruhe, und nehmt im Zweifelsfall mehr mit!

Verfolgt bitte besonders in den letzten beiden Tagen vor dem Lauf die Wetter-Prognosen und insbesondere die Windverhältnisse (Stärke, Richtung). Dazu haben wir auf der Startseite für jeden Bereich eine einigermaßen repräsentative Wetterstation mit einer 4-Tage-Prognose sowie einen WindChill-Rechner verlinkt.
Für die Verhältnisse am Start gibt es keine geeignete Station, da wir uns auf den ersten 5km in 350-400m Höhe bewegen und sich die Göttinger Angaben auf unter 200m Höhe beziehen.
Für Abschnitt 2 und 3 findet Ihr auch die real gemessenen Schneehöhen.

Nach derzeitigem Stand (aktuelle Schneelage und angekündigte Niederschläge) darf man/frau davon ausgehen, in Abschnitt 1 mehrfach durch eine "Übergangszone" "schneefrei - vereist - Schnee" und umgekehrt zu kommen. Schneeketten/Spikes/Stöcke werden damit voraussichtlich nicht unbedingt überflüssig sein. Abschnitt 2 und 3 dürften schneebedeckt sein.

All dies ohne Gewähr. Wie das Wetter wird und wie die Streckenverhältnisse sein werden, wissen wir erst beim Briefing. Jetzt wäre aber ggf. noch Zeit, ausrüstungsmäßig nach- oder aufzurüsten.

Noch ein anderes Thema:
Wer jetzt schon weiß, dass er nicht teilnehmen wird, teile uns das bitte jetzt mit!
Je früher wir zutreffende Zahlen für alles Mögliche haben (Übernachtungen, Essen, Busplätze), umso besser. Danke!

 

14.01.2017
Auch wenn es noch 1 Mond hin ist:

Nächste Woche wird dieser Kram (Strecken-km 4, Göttinger Wald, 370m NN) schon mal nicht abtauen. - Sehr anstrengend! - Lange nicht dagewesen! - Ihr dürft langsam Respekt entwickeln.

 

12.01.2017 12:33:58
Es ist Vollmond!
Und der nächste dann?
Genau!

 

04.01.2017
Das fängt ja gut an!
Ein gesundes, zufriedenes (Lauf-) Jahr 2017 Euch allen!

 

13.12.2016
So, liebe KandidatInnen 2017, das Spendenkonto hat sich in der ersten Dezemberwoche wie erhofft gut entwickelt und wir freuen uns mit Euch auf die kommenden Festtage, vor allem den im Februar.

Bei der Edition 2017 werden mehr als 50% BC-Novizen am Start stehen. Fast jeder 5. Starter wird eine Starterin sein. Wir haben 4 Leute dabei, die jünger als 25 sind, und 8 jenseits von 60 Jahren. Die meisten heißen wie immer Michael (und kommen - wenn nicht aus Göttingen - aus Berlin).

Die Medaillen sind bestellt (und sehen anders aus als in den Vorjahren).

Die BC-Shirts wurden ausgesucht und anprobiert, jetzt muss nur noch die Farbe gelost werden. Das ist der Aufdruck (natürlich mit der Jahreszahl "2017"). Wer doch noch eins will: Momentan sind Nachbestellungen noch problemlos möglich!

Unsere Kontingente bei den "Massen"-Quartieren (Jägerhaus und Reiterhof) sind absolut erschöpft und derzeit noch "leicht" überbucht. Aber auch das wird das Universum schon richten. Nachbuchungen nehmen wir hierfür aber derzeit nicht an!

Frohe Festtage und guten Rutsch! Übertreibt es nicht mit dem Training!

 

27.11.2016
Wir haben heute abend - etwas vor dem eigentlichen Termin - die Zu- oder Absage-Mails bzgl. der Startplatzvergabe versendet.
Schaut im Spam, wenn ihr keine findet.
Und auf jeden Fall: locker bleiben ...

 

24.11.2016

... und das hier ist nicht die Brocken-Bahn ...

 

07.11.2016
Die Spenden-Empfänger der BC 2017 wurden ausgewählt.

Morgen um 22h endet die Bewerbungsphase für die BC 2017. Für immer.

 

04.11.2016 10:00

"Because the BC is the kernel of my running."

Schon mal "Danke" für eure netten Kommentare. Wir lesen die alle!

Fast Halbzeit in der Bewerbungsphase!

Wir liegen vom Verlauf her leicht über dem Rekord vom letzten Jahr, und haben die Zahlen von 2015 und 2014 schon hinter uns gelassen ...

Euch einen entspannten Advent im November.

 

01.11.2016 14:14
Wir müssen wohl wieder losen ...

 

01.11.2016 11:11
Die ersten 100 Bewerbungen sind da.

 

14.10.2016
Das neue Vergabeverfahren für die Startplätze wurde [hier] veröffentlicht.

 

28.09.2016
Goodby, BC-Sommerpause !

Wir arbeiten mit Hochdruck an einem transparenten Regelwerk zum Vergabe-Verfahren der BC-Startplätze.

Dazu wurden in einem ersten Schritt die Ergebnisse der bisherigen 3 Auslosungen seit 2014 (bis 2013: first come, first served) analysiert.

Es haben sich in den 3 Jahren 2014, 2015, 2016 (es zählt immer das Jahr der BC, nicht der Bewerbungstermin) 791 verschiedene Personen (natürlich i.d.R. mehrfach) beworben.

Von diesen 791 erhielten 3 Herren nie einen Startplatz, obwohl sie sich jeweils in allen 3 Jahren bewarben. Gut - so viel sei verraten - diese drei dürfen schon mal mit dem Training für die BC 2017 anfangen!

Und damit steht Regel 1 auch schon fest:
Dreimal Lospech in Folge = Startplatz im 4. Jahr

Der Rest folgt zeitnah, noch vor Beginn der Bewerbungsphase für die BC 2017 (die am 1. Nov 2016 beginnt)

 

17.03.2016
Korrektur:
Die Gesamtspendensumme beträgt 31.265 Euro!

Die Deka-Bank hat über ihren Mitarbeiter und BC-Teilnehmer Andreas Pehla nachträglich 1.000 Euro gespendet, die an die beiden Flüchtlings-Projekte übergeben werden sollen.

Großartig! Herzlichen Dank!

 

20.02.2016
Eine großartige BC 2016 wird mit einer überwältigenden Spenden-Rekordsumme abgerundet: Wir können - nicht ohne Stolz! - gut 30.000 Euro an die fünf in diesem Jahr begünstigten Institutionen und Initiativen übergeben!

Wer nachrechnet, stellt schnell fest, dass diese Summe nur dadurch entstanden sein kann, dass sich auch viele Menschen und Firmen jenseits der direkt beteiligten Läuferinnen und Läufer vom Spirit der BC haben anstecken lassen und einen Betrag beisteuerten. Und natürlich drückt die Summe auch aus, dass unglaublich viel ehrenamtliches Engagement in dem "Unternehmen BC" steckt, das ansonsten inzwischen einen beträchtlichen Etat verschlingen würde.

Jeder und jedem Einzelnen sei für ihren/seinen Einsatz für diese Sache an dieser Stelle noch einmal herzlichst gedankt!
Euer ASFM e.V.


15.02.2016

Um Himmels Willen [sic!]:

Die Superlative gehen langsam aus!
Und die Worte ganz allgemein.
Lest doch einfach unten unter "17.02.2015" nach. Da steht schon alles!

Und eine Befürchtung treibt uns bereits um:
Wir werden eine noch größere Los-Trommel brauchen.
Und es wird noch mehr Tränen geben als dieses Jahr, Freuden- und Trauer-Tränen.
Das macht sie auch aus, unsere BC.

Kommt gut durch die Woche und ins Leben zurück!

 

 

Streckenzustand 11.02.2016 nachmittags:

"Die Bedingungen sind gut, ab Mitte Steinaer Tal Schnee (das ist ca. ab km50) 
unterhalb auf Kopfsteinpflaster im Steinaer Tal etwas rutschig, dort Vorsicht walten lassen.
Singletrailtangente nach der Lausebuche gut laufbar!" (das ist die kürzeste, 5.4km-Variante von Lausebuche 
nach Königskrug)


Soweit der O-Ton von Markus.
Wir laufen also nur 80,0km.
Morgen beim briefing kriegt ihr das wie immer alles im Detail erklärt.
Das Fazit ist:
Auf der 2. Streckenhälfte ist kein Frühling!


km 49, unteres Steinaer Tal, Entsafter I
bis hier war es heute schneefrei (das kann sich bis Samstag noch etwas nach unten=vorne verlagern)

km51: Der Übergangs-Bereich von Frühling zu Winter



Lausebuche, km63, heute

zwischen Lausebuche und Königskrug, km64

 

11.02.2016

So, liebe Leut,
es ist mal wieder soweit:

Flug BC2016 steht vollbesetzt und vollgetankt am Beginn der Startbahn, Flügel sind enteist (-2°C), die Handys bleiben ausnahmsweise alle auf Empfang, die Route ist einprogrammiert, und wir warten eigentlich nur noch darauf, dass der Mann im Tower die Startfreigabe erteilt. Draußen leichter Seitenwind, Aussicht auf einen relativ ruhigen Flug, die üblichen Zwischenbetankungen sind bestätigt, die Landung (natürlich auf Schneekufen) könnte allerdings etwas wackliger werden.

Nein, ganz so weit sind wir noch nicht, aber fast.

Obwohl wir keine Billig-Airline sind, müsst ihr diesmal eure Becher selbst mitbringen (oder im duty free-Bereich noch kaufen), denkt bitte dran.

Und berücksichtigt bei eurem aufzugebenden Gepäck (max. 30l-Rucksack), dass der (windige) Weg vom Ziel-Terminal in die Zivilisation mindestens 1,5 Stunden dauert, bei deutlich unter 0°C beginnt und ungefähr um den Gefrierpunkt endet. Es ist also mit Glätte zumindest abschnittsweise zu rechnen, das Ganze bei teilweise deutlichem Gefälle.

Denjenigen, die zum ersten Mal fliegen, sei gesagt, dass bisher immer alle heil angekommen sind, zur Not gibt es auch ein paar Fallschirme an Bord.

Also, macht euch rechtzeitig auf den Weg nach GOX, damit ihr entspannt unterwegs sein könnt und die Passkontrollen und Ausgabe der Bordkarten ohne Hektik abgewickelt werden können.

Gute Fahrt!
Thank you for travelling with BC!

 

10.02.2016

noch 2,5mal schlafen!

Wer inzwischen fertig umgepackt hat und sich langweilt,
kann ja mal weiter die sich verändernden Wettervorhersagen studieren und ausrechnen, was die gefühlte Temperatur bei realen -4°C und 40km/h Mittelwind (Böen 60km/h) auf dem Gipfel sein könnte.
Spannend ist in diesem Zusammenhang natürlich auch die Windrichtung.

Ansonsten gehen morgen die Markierungs-Teams mit reichlich orangen Pfeilen bewaffnet auf die Strecke, sodass wir abends erstmals was Genaueres über den Zustand des Geläufs wissen werden.

 

09.02.2016
ein Regenjäckchen am Start ist wahrscheinlich auch nicht verkehrt:

ach, warten wir einfach bis Donnerstagabend, bis die Markierer von der Strecke zurück sind und wir wissen werden, wie es 36 Stunden vor dem Start tatsächlich aussieht.

 

08.02.2016

Zieht Euch was Hübsches an, der M(!)DR wird mit Kamera-Team unterwegs sein!
Und einigermaßen warm dürfen die Klamotten ruhig auch sein:

 

07.02.2016

noch 5,5mal schlafen!

Wenn Ihr so weitermacht, gibt es einen neuen Nicht-Absage-Rekord.

 

05.02.2016
Jetzt müssen wir langsam mal ein Vereinsheim bauen:

 

02.02.2016

*** breaking news ***

Die Sportplakette der Stadt Göttingen wird normalerweise nur an herausragende "reale" Einzel-Sportler oder Mannschaften verliehen (wie dieses Jahr z.B. auch an den Streckenrekord-Inhaber der BC, Florian Reichert).

Erstmals wird aber in wenigen Tagen ein (kleiner) Verein für sein ehrenamtliches Engagement als Ganzes geehrt.
Als BC-Interessenten kennt Ihr seinen merkwürdigen Namen.

Ihr als ausreichend Verrückte habt zu seiner Wahrnehmung beigetragen, denn ohne Euch gäbe es die BC nicht. Fühlt Euch also auch geehrt und seid genau wie wir auf uns mal kurz stolz auf Euch!

Danke!

 

01.02.2016
... Februar ... - ... Februar ...
- da war doch immer was!?

Diese allgemeine Konzentrationsschwäche, dieses merkwürdige Vibrieren, diese Angst vor dem Halskratzen, diese plötzliche Überlastung auf den Wetter-Portalen ...


Scheint wieder loszugehen!

 

 

07.01.2016
Analysis I
Läufer gibt's, die gibt's gar nicht!

Oder hättet Ihr es für möglich gehalten, dass es jemanden gibt, der bei 6 von 6 finishs auf der 80.5km-Normalroute (2010 war ja gut 5km länger) unabhängig von den doch sehr unterschiedlichen Streckenbedingungen zwischen 2008 und 2015 immer in einem 8min(!)-Zeitfenster ankam?
(Kann übrigens gut sein, dass es sogar 7mal war, weil uns die 2007er Zeiten leider fehlen)

Update!!
der Delinquent hat sich gemeldet und seine in der Statistik noch fehlende Zeit aus 2007 nachgereicht. Es sind somit tatsächlich 7 von 7 finishs mit max. 8min Abweichung.

 

05.01.2016
Wie die Kehrseite 2016 wohl aussieht ?

 

29.12.2015
Nun, da die vorwitzigen Kirschblüten und Gänseblümchen bald eins auf den Deckel kriegen werden, und vielleicht doch noch so etwas Ähnliches wie Winter Einzug halten wird, ist zunehmend Eure Disziplin gefragt. Disziplin heißt sich zu erinnern, was man wirklich will. Ihr wollt da hoch. Das ist schon mal die halbe Miete. Der Rest ist Training (und Regeneration).

Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins Jahr 2016 und alles Gute für das neue Jahr! Bleibt verletzungsfrei und wir freuen uns auf das Wiedersehen spätestens am 12.02.2016!

Wir möchten uns an dieser Stelle auch noch einmal für die vielen Spenden bedanken, die in letzter Zeit zusätzlich bei uns eingegangen sind! Ihr seid Spitze und ihr seid es, die uns immer wieder den Stress um die Vorbereitung vergessen lassen!! Danke!

 

02.12.2015
Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass es für die BC 2016 absolut keine Nachmeldemöglichkeit oder Warteliste gibt. Aktuell ist der Flieger so überbucht, dass er kaum abheben kann. Und dann noch das viele Essen ...

 

01.12.2015
Es hat keinen Spass gemacht, so viele Absagen verschicken zu müssen.
Danke für die zahlreichen, fairen Reaktionen!

 

30.11.2015
Wenn Ihr in Berlin wohnt und Michael heißt, dann hattet Ihr theoretisch - ja, theoretisch! - die besten Chancen.
Faktisch sieht das dann aber doch so aus, das zwar 66% aller Michaels gelost wurden, aber nur 42% aller Berliner (die teilweise auch anders heißen).

Hamburg, ja, da scheint es aktuell ein ziemliches Problem mit dem Sport zu geben. Nur 30% der Hamburger Bewerber wurden gelost. Müsst Ihr durch ...

Wir wünschen Euch allen viel Glück für morgen!
Und wenn es eine Enttäuschung gibt: Erstmal schlucken. Dran denken, dass es nicht die letzte BC ist. Sich an denen orientieren, die tapfer seit letztem oder vorletztem Jahr gewartet haben.

Und vor allem: Es gibt tatsächlich wichtigere Dinge im Leben.

 

 

28.11.2015

20% der Teilnehmer sind Frauen (Rekord!)
49% der Teilnehmer sind BC-Novizen
41% der Teilnehmer sind männliche Mehrfachtäter
____
110% - passt!

 

26.11.2015

Noch 5mal schlafen, dann ist der (BC-)Advent vorbei!

Neue Aufkleber sind da, Medaillen bestellt (wie die wohl diesmal aussehen?), und demnächst sind sicher auch die ASFM-Thermen von ihren Ausflügen in den Solling oder zum Schloß Marienburg gut gespült und vom Sommerstaub befreit zurück und einsatzbereit.

BC 2016: Here we (almost) go!

 

 

08.11.2015


Die Bewerbungsphase 2016 ist abgeschlossen!
Leider müssen wir Euch darauf vorbereiten, dass die Wahrscheinlichkeit für die Zulosung eines Startplatzes für die BC 2016 unter 40% liegen wird (was aber immer noch 10mal so hoch wie beim Western States ist). Wir erhielten markant mehr Bewerbungen als in den beiden Vorjahren (und wissen nicht so recht, ob wir uns darüber trotzdem ein wenig freuen dürfen).

 

04.11.2015
Die Hälfte der Bewerbungsphase für die BC 2016 ist abgelaufen, und wir verzeichnen bereits jetzt einen neuen Interessenten-Rekord!
Die Lostrommel wird glühen!

 

14.10.2015
Die Spendenempfänger 2016 wurden ausgewählt.

30.09.2015
Immer noch ein langer Monat bis zum Beginn der Bewerbungsphase für die BC 2016..

Ihr könnt Euch die Zeit etwas verkürzen, indem Ihr schon mal anfangt, über Eure
Wunschstartnummer nachzudenken.

Die bieten wir nämlich erstmalig an. Mal schauen, was das gibt. Sicherheitshalber haben wir sie mit einer Schutzgebühr von 20 Euro belegt, die natürlich wie üblich eine 100%-Spende sind.

Buchbar im Rahmen des Anmelde-Prozesses.
Die möglichen Nummern werden 30 bis 999 sein.

Wenn Mehrere die selbe Nummer wollen, müssen wir mal sehen, was wir machen.

 

23.09.2015
Schönen Herbstbeginn allerseits!

Wir haben uns entschlossen, nach mehreren Jahren der Preisstabilität den Teilnahmebeitrag von 95 auf 105 Euro anzuheben. Wir möchten angesichts der an allen Ecken und Enden dramatischen Weltlage eine möglichst große Spendensumme generieren und bauen auf Euer Verständnis.

Auch den Bus-Preis müssen wir auf 18 Euro erhöhen, weil hier zuletzt nicht mehr kostendeckend gewirtschaftet werden konnte.

Die Spenden-Empfänger 2016 werden vor Beginn der Bewerbungsphase bekanntgegeben.

Ab 2016 wird wie schon angekündigt ein eigener Trinkbecher Pflicht. Es gibt keine Einwegbecher an den Stationen mehr. Beim briefing werden solche Becher (in BC-blau und mit BC-Aufdruck natürlich) für 4 € frei verkauft.

12.07.2015
Wir begrüßen ein ganz besonderes neues Vereins-Mitglied:
Den Inhaber des aktuellen BC-Streckenrekords!
 
20.05.2015
Die BCreverse steht als Gruppen-Spendenlauf für Nepal am 11.7. als Teil eines Sternlaufs vom Brocken-Gipfel auf dem Programm!

 

17.02.2015

WAS FÜR EIN FEST !!

Die BC 2015 wurde neben allen körperlichen Anstrengungen geprägt von einer Atmosphäre der Leichtigkeit und Freude, die nicht zuletzt in eindrucksvollen Bildern transportiert und bewahrt werden wird.
Wir möchten uns bei allen irgendwie Beteiligten dafür bedanken, dass Ihr zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen habt. Die Liste derer, die nicht gelaufen sind, ist mit Sicherheit so lang wie die Ergebnisliste. Versuche, alle namentlich zu nennen, würden aber mit ziemlicher Sicherheit scheitern.

Wir bedanken uns bei den Läufern für ihre professionelle Vorbereitung und ihr sportliches und besonnenes Verhalten. Es ist überhaupt keine Selbstverständlichkeit, auch bei den moderaten Witterungsbedingungen nicht, dass die Johanniter Jahr um Jahr quasi arbeitslos bleiben. Die BC ist und bleibt alles andere als ein Spaziergang.

Wir bedanken uns bei denjenigen, die diesmal nicht teilnehmen konnten, für ihr Verständnis und durchweg sportlichen Umgang mit dieser persönlichen Enttäuschung. Umwerfend ist es, wenn man sieht, dass einige trotzdem anreisten und an der Strecke waren. Gleiches gilt für Erkrankte oder Verletzte, die durch ihre Anwesenheit dazu beitrugen, dass der Spirit der BC förmlich greifbar wurde.

Wir bedanken uns für Euer Lob, das immer wieder Motivation für uns ist, weiter zu machen.

BC 2016 - here we go!
 
15.02.2015
Helau!
Game over!
Gibt es Worte? Für das Wetter, Eure Begeisterung, Eure Performance?
Noch nicht.
Aber Results.

 

13.02.2015
Wir hatten noch kurz überlegt, verlegen das Briefing aber trotz der 10°C nicht ins Freie. Ab 15.30 haben wir die Räume, ab 16.30 beginnt die Startnummernausgabe und pünktlich um 18.00 das Briefing. Um 19.30 dürft Ihr ins Bett.

Dann kommt mal alle entspannt und sicher hier an!
Gute Fahrt!

 

12.02.2015
km57
km47

km 25 Tilly-Eiche: vor ein paar Tagen noch ein single trail ...

Barbis - Lausebuche:
O-Ton Ulf (BC-Markierer seit Menschengedenken):

"Der Schnee wird nie ein Gegner sein."

Das bedeutet im Umkehrschluß allerdings, dass die 2. Streckenhälfte komplett weiß ist.
Insgesamt wohl leicht härtere Bedingungen als letztes Jahr.
Bildchen später, wenn die wieder Netz haben.
 
die ersten 200m der Strecke, Do 16h

von Mackenrode (km6) bis Barbis (km42) fast völlig schnee- und eisfrei, aber z.T auf kurzen (!) Abschnitten nach forstpflegerischen Massnahmen sehr matschig, dort tw. Laufen neben dem Weg erforderlich.
Zustand ab Barbis folgt, wenn der Markierer gefunden wurde

 

Wildes Wetter, wildes Bild:
(den link zur WebCam findet Ihr jetzt auch unter 'Aktuelles')

Heute morgen um 06:00h war es auf dem Brocken 9 Grad wärmer als am Start (+8° vs. -1°)!

Es sieht aktuell so aus, dass wir erstmals seit 2008 keine Minus-Temperaturen erleben werden. Der Wind wird als laues Lüftchen maximal von hinten pusten, Ausnahme bleibt natürlich der Gipfel selbst, aber auch dort wird es mit Böen von max. 50km/h recht moderat zugehen.
Das Motto für die BC 2015 steht damit wohl fest: "die heiße" !

Trotzdem: Es bleibt ein Winterlauf, Leute! Der Schnee wird im Harz nicht weg und in schattigen Lagen wird es um den Gefrierpunkt sein, genau wie zur Startzeit.

Heute abend hier mehr zum tatsächlichen Streckenzustand.

11.02.2015 12:03
 
10.02.2015
Ziemlich irres Wetter! Die nächsten Tage soll es auf dem Brocken wärmer als in Göttingen sein! - Und die Markierungs-Teams kriegen am Donnerstag Sonnenbrand.
Am Samstag wird es wohl ein recht bunter Mix, mild bis kühl, feucht bis trocken, ruhig bis windig. Macht die Sache nicht gerade einfacher. Wartet mit dem Packen so lange wie möglich bzw. bis sich die Wetterfrösche entschieden haben.

 

09.02.2015
There is no way back: Ihr seid eingetütet!

 

08.02.2015
Leute, langsam ist es an der Zeit, sich Gedanken über die Ausrüstung zu machen.


Nicht schlecht wäre schon mal, wenn alle Übernachter für Jägerhaus, Reiterhof und Reinshof Isomatten und Schlafsäcke dabei hätten.
Hüllen für die Urkunden braucht Ihr nicht, die bekommt Ihr von uns.
Ansonsten ist die Lage so wie meistens: Es ist noch zu früh, Definitives zum Streckenzustand zu sagen. Nach der Markierung am Donnerstag erscheint hier dann Genaueres.
05.02.2015
T-9: das Orga-Team wird langsam warm, läuft zu großer Form auf und entdeckt, dass man beim Packtag am nächsten Montag neben allen Utensilien, die in den Starterbeutel hinein sollen, auch diese Beutel selbst braucht. Das kriegen wir hin!

Update 13:00h:
Wir sind schnell und gründlich. Jetzt haben wir Baumwollbeutel und Papiertaschen zur Auswahl.

 

02.02.2015
Auch wenn 2-Wochen-Prognosen am Ende nicht viel mir der Wirklichkeit zu tun haben müssen: Dass wir zumindest im Harz, also auf der 2. Streckenhälfte, nicht im Schnee unterwegs sein werden, ist ziemlich unwahrscheinlich. Und auf der ersten Hälfte sieht es derzeit nach unangenehmen Tau-Frier-Tau-Frier-gepanzerten Oberflächen aus.

Wenn das so käme, bedeutet das für die 2015er BC-Novizen:
Gebt nicht allzuviel auf die "die-Unerträgliche-Leichtigkeit-des-BC-Finishens"-Berichte vom letzten Jahr. Und für die Novizen vom letzten Jahr: Vergesst einfach Eure splits von 2014.


28.01.2015
Immer wenn wir mails mit der Frage: "Gibt es eigentlich auch eine Streckenbeschreibung?" bekommen, wird uns wieder auf's Brutalste vor Augen geführt, dass die Benutzung unserer homepage (Mist, schon wieder 6 Jahre alt ...) offenbar nur mit einer gewissen Schulung möglich ist. Also:

1. Ganz oben auf den Seiten (über den Bildern, rechts vom BC-Logo) ist das HAUPTMENU. Aha!
2. Wenn Du schon mal auf einer BC-Seite warst, und Dich wunderst, dass da immer alles beim Alten bleibt: Das ist manchmal gar nicht so! Um die neueste Version einer Seite zu sehen (und auch, um links zu aktualisieren), solltest Du ab und zu [Strg]+[R] oder [F5] drücken (die F5-Taste wird in Läuferkreisen nicht ganz zu Unrecht auch die "BC-Taste" genannt, denn an ihr hing bis 2012 wohl und wehe bei der Anmeldung). Wenn Du diese Tasten auf Deinem tastenlosen Gerät nicht (mal virtuell) hast, ist guter Rat teuer.
diese Taste findest Du nicht auf der Tastatur, aber vielleicht in Deinem Opel. Sie setzt wohl automatisch das Navi-Ziel auf die richtigen Koordinaten.

So, das sollte jetzt klar sein.
Und Ihr habt keine Ausreden mehr, die von Euch gewünschten Unterlagen (Streckenkarten, Anfahrtrouten, Lagepläne etc.) nicht selbst mitgebracht zu haben. Von unserer Seite werden keine Papierausdrucke verteilt!
Es kann auch nicht schaden, sich jetzt den GPS-Track auf sein Gerät zu laden bzw. zu lernen, wie das geht. BC-Schilder werden aber trotzdem wie gewohnt hängen.

Ansonsten können wir noch vermelden, dass
- beim Frühstück das Buffet klar in 2 Hälften gegliedert sein wird: vegan und nicht vegan, sodass sich Sucherei/Fragerei erübrigt. Weiterhin werden erfahrene Starkstrom-Elektriker ihr Bestes geben, damit die Kaffeemaschinen diesmal nicht wieder größtenteils nur zur Zierde rumstehen, sondern tatsächlich benutzt werden können. Wegen der trotzdem begrenzten Infrastrukutr im Alten Tanzsaal möchten wir Euch aber jetzt schon bitten, so zu planen, dass Ihr die ersten Füllungen Eurer Trinkbehältnisse (für unterwegs) nach Möglichkeit autark, also in Eigenregie bewerkstelligt.
- Ihr an den VPs wieder von den bekannten, beliebten, freundlichen und erfahrenen Teams unterstützt werden werdet, nur am Königskrug und in Oderbrück gibt es neue Besatzungen, die in Eure dann wohl schon recht gläsernen Augen blicken und mit Feuereifer bei der Sache sein werden. Gleiches gilt für die Johanniter, die unseren Tross mit mehreren beheizten Fahrzeugen begleiten werden.
- der VP Jagdkopf, in historischen Zeiten noch mit wagemutigen Reiterinnen und wenigen Thermoskannen bestückt, mehr und mehr zu einem vollwertigen VP mutiert (und damit am Mythos des Entsafters nagt). Allerdings könnt Ihr nach wie vor nicht das komplette Angebot dort oben im Nirgendwo erwarten, aber eben etwas zu Trinken und zu Knabbern (außer, es fällt noch ein Meter Neuschnee). Trotzdem gilt weiterhin : Aussteigen ist am Jagdkopf NICHT möglich. Wer in Barbis weiterläuft, sollte sich daher sicher sein, noch mindestens 3 bis 4 Stunden laufen zu können/wollen (so lange braucht die Mehrheit für die 21km von Barbis zur Lausebuche bei mittleren Bedingungen).
- es im Harz doch recht winterlich ist und erstmal bleiben soll

26.01.2015
Auch wenn wir keine offizielle 2. Übernachtung (Sa/So) anbieten, ist inzwischen "offiziell" klar, dass der Reiterhof (25 Plätze) wieder in der Nacht nach dem Lauf genutzt werden kann. First come, first serve - Selbstorganisation! Es musste noch nie jemand draußen schlafen.

19.01.2015
Kann losgehen!
Die personalisierten Startnummern sind bereits in altbewährter Qualität und Verlässlichkeit durch starternummern.de wie in den Vorjahren als 100%-Spende geliefert worden. Herzlichen Dank!

 

14.01.2015
Happy New Year, everybody!

Bei der BC 2015 nehmen wir nicht nur den Kampf mit dem Brocken, sondern auch mit dem Müllberg auf und bieten euch daher erstmals Faltbecher an.
Es handelt sich um die bewährten fold-a-cup's des schwedischen Herstellers Wildo.

Der Becher kann einfach in sich selbst gestülpt werden.
Volumen ca. 200 ml, Gewicht 25 g, Größe gefaltet 9,4 x 7,2 x 2,9 cm
Material Polypropylen (und damit BPA-frei), für kalte und heisse Getränke

Sie kosten 5 € (evtl. Überschüsse gehen wie immer in die Gesamtspende ein), natürlich mit BC-Aufdruck und in polar-blau! Erhältlich sind sie beim Briefing.
Die Benutzung ist dieses Jahr noch freiwillig, d.h. es wird 2015 an den VPs auch noch die gewohnten Einweg-Trinkbecher geben. Ab 2016 planen wir aber, ganz auf persönliche Mehrwegbecher umzustellen und diese verpflichtend zu machen.


P.S.
Die Starterliste mit Startnummern ist online.

 

29.12.2014
"Schnee von gestern!"


Strecken-Kontrolle 28.12.2014, hier: Kapelle Rüdershausen, km27
(dürfte heute bereits etwas anders ausschauen dort ...)
Strecken-News
die aufregendste Passage der gesamten BC wurde nun auch endlich entschärft:
Extra für uns wurde zwischen Rüdershausen und Rhumspringe (km 27-29) ein breiter, glatt asphaltierter Fußweg neben der Landstraße angelegt (ohne dass irgendwelche Spendengelder abgezweigt werden mussten!)

22.12.2014
Liebe BC-Gemeinde,
Euch allen frohe Festtage, einen guten Rutsch ins Jahr XII. der Brocken-Challenge und ausreichend Augenmaß für die verbleibenden Trainingstage bis dahin
wünscht Euch der ASFM e.V.
 
16.12.2014
Die Veranstaltung ist nunmehr durch alle betroffenen Behörden genehmigt!
Ihr dürft also weitertrainieren.

15.12.2014
Wir müssen Euch leider mitteilen, dass wir im Rahmen der BC 2015 kein Funktions-Shirt anbieten können.
Es gibt also "nur" das Baumwoll-TShirt, dass ihr ggf. bei der Anmeldung mitbestellt habt.
Weiterhin folgende Klarstellung:

Es gibt keine UTMB-Punkte mehr für die BC, beginnend rückwirkend mit der BC 2014.
Dies hängt mit einem Zertifizierungssystem durch die ITRA zusammen, das UTMB eingeführt hat und für uns zu aufwändig (und teuer) ist, wobei es nach den differenzierteren Kriterien wahrscheinlich auch nur noch 1 statt wie bisher 2 Punkte gegeben hätte. Zuvor wurden die Punkte ohne unser Zutun direkt seitens des UTMB vergeben.
 
14.12.2014
aus einer Bewerbungs-Begründung 2015:

"Weil ich wissen muss, wie es sich anfühlt, nach 70km mit nassen Füßen durch den Schnee zu stapfen während die Sonne untergeht."

Die Neugier dieses Kandidaten wurde evtl. bereits am gestrigen Samstag anlässlich des 3. Jägerstein-Ultras befriedigt. Der Sonnenuntergang fehlte zwar (war sie überhaupt aufgegangen?), sonst passte aber alles, als sich 10% der Starter der BC 2015 (die damit gut 40% des gesamten Teilnehmerfeldes stellten!) davon überzeugen konnten, dass genau das geht: 70km mit nassen Füssen durch den Schnee zu stapfen.
 

04.12.2014
Die Spendenempfänger für die BC 2015 stehen fest. Eure Spenden gehen in diesem Jahr an das Hospiz an der Lutter, die zahnärztliche Peru-Hilfe des DRK Segeberg, die Schulpartnerschaft zwischen dem Hainberg-Gymnasium Göttingen und der Lwandai Secondary School in Mlalo, Tansania, den Förderverein der Remberg-Schule in Mülheim und den Förderverein der Heinrich-Böll-Schule in Göttingen.

18.11.2014
Die Anmeldung für die BC 2015 ist geschlossen und die Auslosung der Teilnehmer hat bereits stattgefunden. Zu- und Absagen werden am 1.12.2014 verschickt. Bitte seht vorher von Anfragen zur Teilnahme ab. Eine Warteliste wird es nicht geben.
The registration for the BC 2015 is closed and the lottery has taken place. Starting from 1/12/2014 we will confirm your participation. Please do not send any enquiries regarding your participation. There will bei no waiting list.
28.05.2014
Die Welt ist ein Dorf: Ein Arbeitskollege unseres Verpflegungswartes Frank Kleinsorg war einige Wochen nach der BC auf Verwandtenbesuch im Togo und hat einen kleinen Abstecher ins Waisenhaus Cador in Lomé unternommen, um gute Nachrichten und einige T-Shirts zu überbringen. Die Spendensumme wurde erfolgreich zur Verbesserung der Wohnmöglichkeiten investiert. Wir wünschen Lea weiterhin alles Gute bei ihrem Einsatz vor Ort!

10.02.2014
Liebe Teilnehmer, Helfer, Spender, Unterstützer - eben alle, die Ihr irgendwie dabei wart:

Ihr habt dazu beigetragen, dass auch die XI. BC zu einer rundum gelungenen Veranstaltung wurde. Das wird nie eine Selbstverständlichkeit sein und muss Jahr für Jahr aufs Neue angestrebt und erarbeitet werden. Dazu gehören u.a. gewissenhafte Vorbereitung bei den Läufern und ein großes Maß an Eigeninitiative und Einfühlungsvermögen bei den Helfern. Nicht wenige haben neue Bestleistungen erbracht - sei es auf der Strecke, beim Kuchen backen oder Durchhalten im Gipfelsturm.
BROCKEN CHALLENGE 2015 - HERE WE GO !!
HERZLICHEN DANK EUCH ALLEN !!


06.02.2014
Streckenverhältnisse heute Do mittags:
Göttingen - Barbis: immer wieder sehr glatte, vereiste Passagen (in Schattenbereichen), bei denen fraglich ist, ob sie bis Samstag noch abtauen:


Anstieg unmittelbar nach VP1, km11, Landolfshausen

Entsafter I : unproblematisch, Schneeflecken, die umlaufen werden können. Der Mittelstreifen ist schneefrei bis VP 5 Jagdkopf.

unser SchilderMan Ulf im Steinaer Tal, geschätzt km 50

Entsafter II: dünne, weiche Schneeauflage (3-8cm), nicht vereist, unproblematisch
man hat im Gegensatz zu den Vorjahren Boden unter den Füßen

km ca. 57, hinter Jagdkopf, wichtige Stelle, morgen aufpassen!

Lausebuche - Brocken: es wurde nur der Bereich bis 2km hinter Lausebuche inspiziert. Es kann die kürzeste Variante gelaufen werden (GPS-Track 2012). Dünne weiche Schneeauflage.

der shortcut direkt hinter der Lausebuche, morgen im Detail

Loipen sind nicht gespurt (und können daher auch nicht stören).
 
WIR WÜNSCHEN EUCH EINE GUTE ANREISE!
Alle Akkus laden - und dann:
HERE WE GO!


05.02.2014 17h
So langsam können wir eine erste Wetterprognose wagen:
Tief Petra verabschiedet sich und macht Platz für das Sturmtief Qumaira, das ab Donnerstag unser Wetter beherrscht. Es wird also insgesamt feuchter und stürmischer. In den Höhenlage des Harzes kann es am Samstag ab 500m teilweise zu Schneefällen kommen, etwas Regen zuvor ist auch nicht unwahrscheinlich. Der Wind ist frisch, nach passieren der Baumgrenze (Brockenstraße km78) stürmisch. Die Temperaturen liegen dabei voraussichtlich zwischen 3°C (Start), 6°C (Barbis) und -3°C (Brocken).

Über die realen Streckenbedingungen informieren wir Euch vorab hier morgen abend nach der Rückkehr der Markierungs-Teams.

04.02.2014
Mal etwas Formales:
Ihr erhaltet am Freitag Eure Startnummer wie immer nur gegen eine Unterschrift unter diesen Text, den Ihr Euch also am besten bereits jetzt in Ruhe zu Gemüte führen solltet (falls dies noch nicht geschehen ist).

 

03.02.2014
Jetzt gibt es kein Zurück mehr: Ihr seid eingetütet!



Achtung, es wird zugig oben!



02.02.2014
Wir wünschen Euch gute Nerven für die spannendste Woche des Jahres!

 

31.01.2014
Da nicht Wenige von Euch den BC-Startpunkt nie bei Tageslicht sehen werden:
Hier die Situation von heute 16.30h:


Rechts die Schranke - das ist Streckenmeter 0
Unschön zu laufen im Moment - aber das ändert sich voraussichtlich ja noch deutlich.

25.01.2014
Two weeks to go!
Part 2 aus der Rubrik: "Wir bereiten uns gründlich vor"
(um die Finisher-Quote abermals auf 90%+ zu pushen)

Thema heute: Strecke und VP's

Wer schon dabei war:
Es dürfte nach aktuellem Stand der Wetterprognosen zu keinen Besonderheiten bei der Streckenführung/VPs kommen (ohne Gewähr). Also same procedure as 2013!

Wer noch nicht dabei war (oder 2013 nicht):
Wir haben VP2 von km16 (Seeburger See) nach km22 (Rollshausen) verlegt, um die Abstände gleichmässiger zu gestalten. Sie liegen jetzt bis zum 6. VP (Lausebuche, km63) immer zwischen 9 und 12k. Danach zwischen 4 und 8k.
Für den legendären Entsafter bleibt zu berücksichtigen: Der VP5 Jagdkopf km54 ist KEIN vollausgestatteter VP, sondern eher eine psychologische Missionsstelle, wo es zu netten Worten einen Tee und einen Keks gibt. Ihr solltet also optimalerweise ab VP4 Barbis km43 bis VP6 Lausebuche km63 quasi allein durchkommen können! Das ist kein lockerer 2h-Halbmarathon! 3 bis 3,5h ist die Zeit, die die meisten dort unterwegs sein werden! Aussteigen ist am Jagdkopf NICHT möglich. Wer in Barbis weiterläuft, sollte sich daher sicher sein, noch mindestens 3 bis 4 Stunden laufen zu können/wollen.

Die Streckenführung ist eindeutig. Ausnahme: Es gibt Alternativen zwischen VP6 Lausebuche und VP7 Königskrug. Die Stationsleitung Lausebuche wird Euch im Detail Auskunft geben, welche Möglichkeiten am Renntag sinnvollerweise bestehen. Damit Ihr dann die bunten Karten (die letzten Seiten) nicht zum 1. Mal seht, schaut sie Euch doch einfach jetzt schon mal an!
Der von uns zur Verfügung gestellte GPS-Track folgt der kürzesten, 80km-Variante. Es ist nicht sicher, dass er am Renntag zwischen Lausebuche und Königskrug durchgängig laufbar sein wird. Tagesaktuelle Infos erhaltet Ihr wie gesagt vor Ort an der Lausebuche.
Auch wichtig: Wir geben keine ausgedruckten Karten aus! Falls Ihr welche dabei haben möchtet, findet Ihr sie hier. Im Regelfall sind sie erfahrungsgemäß aber nicht nötig.

Verhalten an den VPs:
Bei der BC ist es NICHT üblich, Abfall und Müll an den VPs oder auf der Strecke fallen zu lassen. Es gibt keinen Sammeldienst. Es ist kein 800m Lauf und Ihr solltet Euch die Zeit nehmen, Euch in Ruhe an den VPs zu verpflegen und die bereitgestellten Müllsäcke zu benutzen. Dies alles gilt auch für die Begleiter. Auf keinen Fall dürfen größere Müllbeutel in öffentlichen Papierkörben/privaten Tonnen etc. entsorgt werden und diese verstopfen.
Haltet Euch bitte auch unterwegs eisern an diese Regelungen und steckt Eure leeren Gel-Tüten oder Riegelfolien bis zum nächsten VP in eine von den 12 Täschchen Eures Profi-Laufrucksacks.
Danke!

Ansonsten hat sich wohl herumgesprochen, dass bei uns keiner verhungert oder verdurstet. Das gilt vor, während und nach dem Lauf. Vegetarier und Veganer können sich bekanntlich auch entspannen. Vor diesem Hintergrund kann es hilfreich sein zu wissen, dass es nach VP1, VP3, VP4, VP6, VP7, VP8 (also eigentlich immer) mit teilweise knackigen Steigungen weitergeht und man sich von daher den Wanst nicht allzu sehr vollschlagen sollte.


21.01.2014


Das Harzer Ultra Running Team (H.U.R.T.) trainiert an den beiden nächsten Wochenenden auf der Original BC-Strecke. Wer Zeit und Lust hat ist willkommen.

Sonntag, 26.01.14 BC Trainingslauf 2.1
Strecke: Barbis, Dreymannsmühhle - Lausebuche und zurück (42 km)
Start: 07:30 Uhr

Sonntag, 02.02.14, BC Trainingslauf 2.2
Strecke: Lausebuche - Brocken und zurück (34 km), incl. obligatorisches Foto am Brockenstein und Süppchen schlürfen beim Brockenwirt
Start: 08:00 Uhr

 

20.01.2014
Wer noch eine Unterkunft für den Freitag oder Samstag sucht:
Die Göttinger Jugendherberge (strategisch günstig zwischen Briefing und Start gelegen, wird bei der Busrückfahrt auch direkt mit angefahren) hat noch Betten frei. Wegen der Challenge wird der Check-In am Samstag auch auf bis 03:00 Uhr (Sonntagmorgen) erweitert.
 
19.01.2014
Weihnachten im Februar:
Neben den bereits angekündigten 2 Freistarts beim BiMa und diversen Gutscheinen von adrenalintours.de (siehe weiter unten) gibt es zusätzlich noch:
2 Freistarts Elm Super Trail
1 Freistart EulenburgTrail
Verlosung aller Lauf-Freistarts unter den BC-Teilnehmern im Rahmen des Briefings, die Gutscheine gibts für BC-Finisher am Ziel
18.01.2014 22:00
Heute in 3 Wochen werden wir (fast) alle müde aber mit einem zumindest innerlichen Lächeln auf dem Heimweg vom Brocken sein.

Es scheint daher an der Zeit, an dieser Stelle ab jetzt einige Aspekte vorab (insbesondere den BC- und Ultra-NovizInnen) noch einmal ins Bewusstsein zu rücken, auch wenn fast alles davon auch beim Briefing angesprochen werden wird. Es schadet nicht, wenn es dann für viele von Euch nur noch eine Wiederholung ist - das spart Energie für den Lauf.
1. Thema heute: das Wetter
Um das BC-Wetter am Renntag brauchen wir uns aktuell noch nicht zu kümmern - alle Erfahrungen zeigen, dass maximal 3 Tage im Vorfeld eine einigermaßen sichere Prognose möglich ist -- und alles, alles ist noch denkbar.
Dennoch hat das Thema auch jetzt schon Bedeutung - der milde "Winter" könnte zu etwas Nachlässigkeit und Sorglosigkeit verführen. Auch wenn wir tatsächlich am Ende 70km schnee- und eisfrei unterwegs sein sollten (wie es heute der Fall gewesen wäre): Es bleibt absolut unwahrscheinlich, dass auch der Brocken schnee-, eis- und windfrei sein wird (war er heute auch nicht). Dies ist um so brisanter, als viele von Euch auf den letzten 5km wirklich nicht mehr taufrisch sein und somit leichter frieren werden. Deshalb: Plant in Hinblick auf Eure Ausrüstung für einen wirklichen Winterlauf, speziell für die 2. Streckenhälfte und die anschließende Talwanderung. Ein Pfund oder ein Kilo, dass Ihr am Ende überflüssigerweise dabei hattet, ist nichts im Vergleich zu 200g eines Details, das Ihr schmerzlich vermisst, wenn Ihr da draußen unterwegs seid.
Wir vom ASFM wünschen uns, dass auch dieses Jahr alle so unversehrt wieder nach Hause kommen, wie das in den 10 Jahren zuvor fast ausnahmslos der Fall war. Danke.

 

16.01.2014
Beim Briefing gibt es auch wieder die inzwischen fast schon traditionelle Verlosung von 2 Freistarts beim diesjährigen Bilstein-Marathon unter allen anwesenden, gemeldeten BC-Teilnehmern.
15.01.2014
Bei der BC wird es eine Verlosung von verschiedenen tollen Preisen geben. Zu gewinnen gibt es zum Beispiel Gutscheine für eine Huskytour (2 Pers.), Tubing (2 Pers.) und einen Survivalkurs (1 Pers.) ! Vielen Dank für die dicken Gewinne an Jens Habich von www.adrenalintours.de flash

14.01.2014
Der Empfang der Startunterlagen und die Gepäckabgabe für das Ziel erfolgen am Fr 07.02. zwischen 16.30 und 18.00 im Foyer des Uni-Sport-Instituts. Für Erfrischungen ist gesorgt. Ab 18.00 bis ca. 19.30 folgt im Hörsaal das Briefing zum Lauf mit Erläuterung der Strecke und evtl. Besonderheiten.

Der Treffpunkt in Schierke nach der Rückwanderung vom Gipfel vor der gemeinsamen Rückfahrt im Reisebus nach Göttingen ist dieses Jahr im Café Winkler, Brockenstr. 33, Schierke. Die Brockenstraße ist die Hauptstraße des Ortes. Nicht zu verfehlen. Geplante Bus-Abfahrtszeiten momentan 21.30h und 23.00h.

Check-In and baggage drop-off will be from 16.30 to 18.00 on Fr 07.02. at the University Sports Institute. Refreshments will be offered. From 18.00 to 19.30, the race briefing will be held in the lecture hall.

For those who booked the bus travel from Schierke back to Göttingen: The meeting point in Schierke after the hike down from the summit will be at Café Winkler, Brockenstr. 33, which is the main street of the village. Bus departures are currently scheduled for 21.30h and 23.00h.

 

01.01.2014
Ein namhafter deutscher Autohersteller lässt sich auch nicht lumpen und hat für 2015 ein Navigationssystem mit BC-Sonderfunktion angekündigt. Hier das geheime Foto eines Erlkönigs:

 

30.12.2013
Das ASFM-Team wünscht Euch einen guten Rutsch und bleibende Lauferlebnisse 2014!

Als kleines Dankeschön für Eure Treue gibt es jetzt erstmals das DB-BC-Special:

 

05.12.2013
Eine Klarstellung zur Warteliste:
Eine "echte" Warteliste (wie in den Vorjahren, wo es ja nach der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldungen ging) gibt es dieses Jahr logischerweise nicht. Wir haben die Veranstaltung, basierend auf den Erfahrungen mit den bisherigen Absager-Quoten, bewusst "etwas" überbucht ("erwarten" sozusagen nachträgliche Absagen).
Sollten so viele Leute absagen, dass wir aus der Gruppe derjenigen, die am 1.12. eine mail-Absage erhalten haben, noch welche nachnominieren können (um mit 150 Leuten am Start zu stehen), so wird das wieder im Losverfahren laufen.
Sorry: Interessenten, die sich NICHT im Zeitraum 1.-8.11. über das Anmelde-Formular gemeldet haben, bleibt nichts als dies im November 2014 nachzuholen und sich für die BC 2015 zu bewerben. Auch die wird stattfinden.

Ansonsten nimmt die XI. BC langsam Konturen an.
Wir freuen uns über 22% Vegetarieranteil beim Jägerhaus-Abendessen (Rekord), 17% Damenanteil (Rekord), 8% Teilnehmer mit Migrationshintergrund (meist zu Hause ohne eigene Hügel, Rekord) und wieder stattliche 47% BC-Novizen.

 

01.12.2013
Funktionsshirts: Fragen zum Funktionsshirt richtet bitte direkt an die Bergwelt.

 

01.11.2013

Die BergWelt, unser Bekleidungs- und Ausrüstungspartner, bietet anlässlich der XI. Brocken-Challenge 2014 ein Funktionsshiert an. Die Bestellung ist hier möglich und nicht an eine Teilnahme gebunden. Die Aktion läuft bis einschließlich 8.11.2013.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23.05.2013


Nach langer Reise sind 4.000 Euro im Hospital & Rehabilitation Centre for Disabled Children in Nepal angekommen. Der vollständige Betrag wird dort eingesetzt, um Kindern aus unterpriviligierten Verhältnissen eine Operation und Behandlung zu ermöglichen. Das Geld wird dort sehr gebraucht und wurde vom ganzen Team mit großem Dank und ehrlicher Dankbarkeit über die Hilfs- und Spendenbereitschaft angenommen. Brief des HRDC

25.02.2013
Es hätte keine X. BC gegeben ohne diese ehrenamtlich tätigen Menschen:

Beschaffung/Lagerung Thermen
Alex Giebler

Tee (Koordination, Produktion, Transport)
Harry Ptak, Ulf Kossel, Frank Kleinsorg

Verpflegung (Akquise/Planung/Aufteilung)
Frank Kleinsorg

Packen der Starterbeutel
Philipp Matzke, Annika Gomell, Roland Elsas, Wolfgang Böhner, Jael Adam, Johanna Schreiber, Jan Mielenhausen, Lars Donath, Bernd Kummer, Sascha Vogeler, Markus Hindahl

rund um's Briefing
Maren und Jan Mielenhausen, Frank Kleinsorg, Lars Donath, Ines Thißen, Alex Giebler, Annika Gomell, Ulf Kossel,...., N.N.

Streckenmarkierung
Ulf Kossel und Markus Ohlef

Streckenbeleuchtung
Harry und Rüdiger Ptak

Gepäcktransport zum Ziel
Ulf Kossel

Kontrolle Rennverlauf
Philipp Matzke

Not-Taxi
Philipp Matzke, Ulf Kossel

Johanniter
Christoph Cabanus, Hajo, und eine größere, noch nicht benannte Mannschaft

Einweisung Parken
Philipp Matzke, Annika Gomell, Sebastian

Frühstück
Juliette Mallison, Almuth Klapsing-Hessenbruch + Mann, Dorothea Freiboth + Mann + Eltern, Meike Steenbock, Don, Stephi Franck

Einschreibung Start
Daniel Schiller

VP1 Landolfshausen
Helga Deppe, Carmen Fricke, Beatrix Haan, Moritz Gedel (14), Oswald Haan, Torben Stolte

VP2 Rollshausen
Melanie Brennecke, Uli Hadji-Kosti, Georg Herbst,
Marijana Sosic, Maike Lindner, Katrin Greunig

VP3 Rhumequelle
Basti Fahrendorff, Frank Mölders + Frau, Susanne Mandrella, Monika Arendt, Robert Mergenthal, Thomas Kalzewski

VP4 Barbis
Michael Oberhoff, Joachim Henning, Martin Krieger, Tamara Hanstein

VP5 Jagdkopf
Gudrun Waldhecker, Angelika Christiansen, Helga de Voss, Fränzis, Lisa Christiansen (im Geiste)

VP6 Lausebuche
Juliette Mallison, Moni Klein, Thomas Klein, Rainer Holland, Tanja Scheefer, Meike Steenbock, Don, Christian Haut

VP7 Königskrug
Herwarth Leben, Lara Ehlis, Marcel, Mica Jans, Jens Grube, Yella Grube-Müller, Katrin Zander, Frank Heilmann mit Setra

VP8 Oderbrück
Tim Coldewey, Arne Bischoff, Alex & Willi & Zoe Giebler, Andreas Flechsig, Roland Elsas, Marvin Donges, Cedric Donges, Christoph Oppermann, Daniel Fetzer

Ziel
Klaudia Blume und ein großes Hospiz-Team

Massage
Radoslav Dochev

Koordination Bus-Rückfahrt
Roland Elsas

Besenwagen/Entschilderung
Uwe Reinecke und Roland Elsas

Fotographen (außer VP-Leute)
Paul Gerecht, Anja Tobien, Rolf B. Röper, Rainer Holland, Timo Holloway, Frank Mölders, N.N.

 

 

16.02.2013
NEUER SPENDENREKORD !


Bei der gestrigen Spendenübergabe konnten 21.500 Euro übergeben werden:

(die führende "9" beim Hospiz ist nicht mit drauf, es war zu eng) Foto: Frank Mölders


Unser herzlichster Dank gilt allen Teilnehmern, Bekannten, Firmen und Institutionen, die das durch ihre Geld- und Sachspenden ermöglicht haben!

Anlässlich des Nachtreffens gestern haben wir auch die vielen lobenden Erwähnungen der VP-Leute in Euren Statements weitergegeben. Aus irgendwelchen Gründen scheint es derat lukrativ zu sein, sich einige Stunden in die Kälte zu stellen, dass alle nächstes Jahr wieder unbedingt dabei sein wollen. Vielleicht haben wir ja auch beim VP-Personal demnächst eine Warteliste ...

Vom begünstigten Kindergarten wurde uns angeboten, ihn bei der BC2014 als Nachtquartier vor dem Lauf nutzen zu können - nicht nur für Pferdeallergiker sicher eine Option, auch wenn dann die Montagehöhe der sanitären Anlagen eine zusätzliche Challenge darstellen wird.

Es sieht damit so aus, als ob wir von der Orga - wenn die letzten Thermoskannen etc. nachgesendet sind - das Kapitel "X. BC" langsam zufrieden zuschlagen können.
Auf ein Neues dann in 2014!

P.S.
bzgl. Bilder in Original-Auflösung
1. die Bilder von Frank Mölders (Rhumequelle) erhalte ich im Laufe der kommenden Woche, kann dann also individuelle Anfragen "befriedigen".
2. Rainer Holland verweist noch mal darauf, dass Original-Bilder von ihm an Teilnehmer auf Anfrage über foto@rainer-holland.de zur Verfügung gestellt werden.

 

15.02.2013
Es gibt Nachfragen nach den Bilder-Pärchen vorher / nachher ...
Sind in Arbeit, dauert noch (das muss teilweise erst aufwändig per DNA-Abgleich überprüft werden, welche Bilder zusammengehören), es wird ca. 90 Pärchen geben.

 

14.02.2013
Liebe Leute, nochmal zur Erinnerung:

Freitag 15.2., 18h: Nachtreffen im Café Initi

Dort werden wir einen neuen Spenden-Rekord vermelden, so viel ist klar!

 

 

10.02.2013 12:00

Guten Morgen, liebe aktive und begleitende und helfende BC-Gemeinde,
es kostet zugegebenermassen etwas Überwindung, sich bei diesem Traumwetter vor den PC zu setzen und nicht gleich wieder rauszugehen und eine Runde im sonnigen Wald zu drehen.

Deshalb wird es mit einem ersten Entwurf einer Ergebnisliste auch auf jeden Fall bis zur Dunkelheit dauern.

Bevor sich alle wieder gesammelt und sortiert haben, vorab schon mal ein Stimmungsbild aus der Sicht des ASFM-Kern-Teams:

Selten, nein: nie! zuvor bekamen wir so viele direkte persönliche lobende Kommentare zur Veranstaltung oben am Ziel. Die Stimmung im Saal war atemberaubend! Das freut uns sehr, wir setzen das nicht voraus und nehmen es nie für selbstverständlich. Umgekehrt möchten wir uns bei Euch Teilnehmern und Euren Betreuern bedanken, dass Ihr Euch perfekt vorbereitet und verhalten und so die Veranstaltung mit zum Erfolg geführt habt. Wir möchten uns auch bei denjenigen (leider vielen) bedanken, die schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen teilweise in letzter Minute auf die Teilnahme verzichtet haben; sie haben gleichfalls ihren Anteil am Gelingen der Show, denn nichts wäre unter den real existierenden Bedingungen der BC schlechter als entkräftete Leute von der eisigen Strecke sammeln zu müssen. So können wir auch diesmal voraussichtlich wieder mit einer phantastischen Finisher-Quote aufwarten (was nicht per se wichtig ist, sondern eben nur vor dem erwähnten Hintergrund).
Natürlich werden wir auch Euren Dank an die Helfer in geeigneter Form weitergeben.

Eine genaue Analyse kann natürlich jetzt noch nicht vorliegen. Zum uns aktuell einzig bekannten Negativ-Punkt der spontanen Verlegung des Sammelpunktes in Schierke und seinen tw. unerfreulichen Folgen bzgl. des Bus-Transfers können wir nur mitteilen, dass auch wir erst am Ziel davon erfuhren und die Gründe im betrieblichen Ablauf der Lokale lagen, also außerhalb unserer Macht. Gut, aber ich denke, das wird schnell verschmerzt sein und voraussichtlich so auch nicht wieder passieren.

Leute, geniesst den Sonn!tag, regeneriert gut und freut Euch!
Es hat wieder riesigen Spass gemacht.

für den ASFM: aschu

P.S. Und fragt bitte heute (und morgen) noch nicht, wann die Anmeldung zur XI. BC startet. Dazu nur soviel: Sie wird natürlich ganz anders laufen (müssen!) als diesmal (und wir wissen heute noch nicht, wie).


08.02.2013 11:35
wichtige News direkt von der Strecke, km 0 - 6 !!

Liebe BCler, U. und ich sind gerade von einer kleinen Streckenbesichtigung zurück. Hier noch ein paar Hinweise!
Auf dem Kerstlingeröder Feld sind die Betonplatten extrem vereist und die leichte Neuschneeauflage nicht wirklich griffig. Weiter im Wald ist der Weg durch Baumfällarbeiten sehr tief und mit Wurzeln und diversen Ästen überseht. Runter nach Mackenrode wieder sehr rutschig. Auf der rechten Seite besser zu laufen und griffiger Schnee.
Beherzigt das, passt auf euch auf, alles Gute und viel Spaß! "The big on" war heute leider nicht zu sehen, die Wolken hingen tief.

Danke, Philipp!

 

07.02.2013 21:00
Helau,
voraussichtliche Strecken-Charakteristik am Lauftag:
der Streckenteil bis Barbis war heute am Do (was sich natürlich noch ändern kann) nur maximal 1cm verschneit, tw. leicht vereist, aber insgesamt problemlos.

Im Harz geht es dann lt. Markierer Ulf (der schon viele Jahre diesen Job macht und die BC auch schon gelaufen ist) wieder "ziemlich zur Sache":
Entsafter Teil I bis Jagdkopf war geschoben und gut laufbar.
Zwischen Jagdkopf und Lausebuche (Entsafter Teil II, km54 -63) dann Wildnis: 25cm sehr anstrengender Neuschnee (dort haben wir letztes Jahr Beach-Volleyball gespielt, einige werden sich erinnern). Ulf hat die erste Spur gelegt (und es kann weiter schneien).
Jenseits der Lausebuche ist die kürzeste Streckenführung lt. Ulf nicht empfehlenswert (und ungespurt). Die "mittlere Variante" ist markiert. Die Details dazu morgen ausführlich beim Briefing. Das bedeutet dann 80.5 statt 80.0 km.
Der Rest der Strecke (also km 64 bis 80) wurden heute nicht begangen (weil dort ja nach der Wander-Beschilderung gelaufen wird), dürften aber wie immer geräumt und tw. als Loipen gespurt sein.

 

voraussichtliche Wetter-Charakteristik am Lauftag:
Temperaturen: Start -2°, Harzrand -3°, Oberharz -5°, Brocken -9°
ganztägig leichte Schneefälle möglich
schwacher (am Gipfel mässiger, in Böen starker) Wind, der im Laufe des Tages von NW über W auf SW eindreht. Damit dürfte es in keinem Streckenabschnitt direkten Gegenwind geben.

Finaler System-Check:
Dein Handy ist geladen. Wir kennen seine Nummer.
Deine Stirnlampe ist geladen.
Dein GPS ist geladen.
Du hast eine Rettungsfolie und ein Pflaster dabei (mindestens).
Du hast einen Getränkebehälter dabei, der bei -5° möglichst langsam einfriert.
Du hast Hunger, zumindest auf den Gipfel.
Dein Rucksack/Hüfttasche für unterwegs wiegt nicht mehr als als Du selbst.
Deine Schuhe hast Du auf Eis und Schnee getestet.
Du weisst daher, ob Du Spikes oder Schneeketten brauchst.
Dein Wechselzeug für den Gipfel ist sorgsam ausgewählt und ultra-kompakt verstaut.

Du ahnst alles in allem, was Dich erwartet.

Perfekt!
BC 2013 - here you go!

Wir wünschen Euch eine entspannte Anreise!


07.02.2013 18.00
brühwarm von der Markierungs-Front:

25cm ungespurter Neuschnee hier direkt am Jagdkopf.

 

07.02.2013 08:30
Gerade machen sich die Strecken-Markierer Markus und Ulf auf den Weg. Heute abend wissen wir dann, wie's aussieht (und wo's langgeht).

Heute abend hier auch die letzten Infos vor dem Lauf.

 

 

06.02.2013
Damit auch die Nicht-facebooker ihren Spass haben:

 

05.02.2013 18:36
So, Göttingen ist jetzt wieder weiss und das Thermometer hat ein Minus vor der Zahl.

Grippe und Bronchitis haben wir heute übrigens genug reinbekommen Lasst das mal jetzt..

 

04.02.2013
Die Wetterentwicklung hat sich weiter stabilisiert auf:
- durchgehend leichte Minusgrade (Startzeit: -3°, Mittag Harzrand: -2°, Gipfel: -8°/-10°)
- durchgehend leichter/mittlerer Schneefall im Harz die Woche über (aktuell: Brocken =38cm, Braunlage/Oberharz = 24cm, Göttinger Wald = 1cm) und am Lauftag
- schwacher NW-Wind (=schräg von vorne im Harz) am Lauftag, am Gipfel starker Wind aus Nord, was gefühlt unter -20° entsprechen wird!)

Damit steht wohl die 2.kälteste BC (seit Dokumentationsbeginn 2007) ins Haus!

Heute abend packen wir 204 Starterbeutel. Dann gibt es kein Zurück mehr!

 

02.02.2013
Die "Befürchtungen", es könnte eine frühlingshafte BC 2013 geben, sind nach der heutigen 1-Wochen-Vorschau diverser Portale, in der die Temperaturen deutlich nach unten korrigiert wurden, wohl doch unbegründet. Im Harz dürfte es die ganze Woche über schneien. Im "Flachland" wird's wohl eher schneefrei bleiben, aber ab Do auch kalt, d.h. es könnte glatteisig werden wie 2009 und 2010. Packt also alle Winterklamotten und die Yaktrax/Spikes wieder aus bzw. ein!

Ansonsten haben wir aktuell noch folgende Bitten / Hinweise:

  • please arrive early on Friday, there will be somebody available as of 16:30 at IfS (University Sport Institute)
  • please check the mobile number which you have indicated and email us any changes beforehand
  • please inform us about a foreseeable no-show for the race!
  • You will receive an information note together with your bib number, route maps only if desired (as long as stocks last).
    Print out any other information you might need (see links above)

 

 

01.02.2013
An den Verpflegungspunkten (außer Jagdkopf) wird es gekennzeichnete vegane (ja, auch ohne Honig) Verpflegungskisten geben!
Es wird vegane (mit Alsan und Soja-Joghurt) und nicht vegane (mit Butter, Eiern und Milch, also "normale") Brownies und Käsekuchen geben! (flash der Foodmeister)

 

31.01.2013
Keine 10 Tage mehr! Trotzdem offenbar noch ausreichend Zeit, dass sich die Tiefs am Brockengipfel austoben können ... Bisschen Schnee wird auch wieder liegen ...

Heute schon mal vorab die Info, dass Last-Minute-Infos genau hier auf dieser Seite bis Fr 8.2. ca. 11h erscheinen werden (nur hier und nicht parallel auf facebook!). Ihr erhaltet als Teilnehmer also keine mails sondern müsst hier selbstätig reingucken.

Info heute:
Wir werden die Starterbeutel/Startnummern nur gegen einen unterschriebenen Haftungsverzicht aushändigen. Ihr bekommt dazu ein namentlich vorbereitetes Blatt, auf dem exakt dieser (bekannte) Text steht. Falls nötig vorab nochmal durchlesen, damit es bei der Ausgabe zügig geht!

 

30.01.2013
Mit Blick auf unser Spender-Tableau auf der Startseite mag sich manch eine/r inzwischen nicht mehr ganz sicher sein, ob die BioFach dieses Jahr nicht doch erstmalig in Göttingen stattfindet. Dem ist nicht so! Aber vielleicht sollten wir mal den Titel "längste Öko-Food-Messe der Welt" beantragen.

 

29.01.2013
Übrigens haben wir von der BC jetzt beim 10. Mal immerhin schon begriffen, dass das Frühstück für ALLE Teilnehmer incl. also frei ist (weil komplett gespendet).
Diejenigen, die "Übernachtung mit Frühstück" für 5 Euro gebucht haben, haben also nur die Übernachtung (zu unserem Selbstkostenpreis) bezahlt und würden vor den Bergen von Futter sowieso kapitulieren müssen. Diejenigen wenigen, die per Sonderwunsch "nur Frühstück ohne Übernachtung" bestellt und dafür auch 5 Euro bezahlt haben, können sich ja noch was für unterwegs einstecken.

 

24.01.2013
BC-Spezial-Training, 3. Einheit
Nach einhelliger Meinung soll die BC am VP Barbis nach 42.5km "erst so richtig losgehen". Deshalb wird der erste Strecken-Teil wohl eher etwas unterschätzt.
Zu Unrecht, denn auch bis Barbis habt Ihr Euch mit 650 positiven Höhenmetern alles andere als nur horizontal fortbewegt. Insbesondere der Abschnitt nach VP Rhumequelle ist nicht ganz ohne.

Wie verhält es sich? Barbis am Marathon-Punkt liegt ...
a. tiefer als der Start
b. so hoch wie der Start
c. höher als der Start

Ansonsten quillt die BC-facebook-Seite mit Auflistungen von FoodmasterFrankFlash über. Das kann ich hier nicht alles wiedergeben. Tapert schon mal die Nahrungszufuhr, damit dann was reingeht! Auf jeden Fall neu: Kaffee in Oderbrück!

 

21.01.2013
Ein Hinweis in eigener Sache:
Da nach dem offiziellen Teil des Briefings gegen 19.30 meist ein nicht mehr zu kontrollierender Massenstart an die Nudeltöpfe stattfindet, möchten wir Euch bitten, die "inoffizielle" Zeit zwischen 16.30 und 18.00 zur Klärung individueller Fragen zu nutzen - also möglichst frühzeitig anzureisen. Ab 17.00 wird die Ausgabe der Startunterlagen geöffnet sein und im Hörsaal die Mikrofonanlage zur Verfügung stehen. Natürlich eignet sich diese Zeit auch für ein Plausch über kommende oder gewesene Großtaten bei einer leckeren Bio-Cola oder unleaded-Weizen. Feiert mit uns die X. BC!!

Noch einmal der Hinweis, dass Ihr von uns bis auf die Strecken-Info (Kontaktdaten der VPs, Verhaltensregeln etc., 1 Blatt Papier in Hülle) KEINE Ausdrucke mehr erhaltet! Ausnahme: Es gibt noch ca. 30 Sätze (à 5 Blatt) der traditionellen Streckenkarten, die first come, first serve ausgegeben werden.
Druckt Euch bitte alles für nötig Befundene selbst aus. Hier eine Liste zur Orientierung ...
BC-Übersichtskarte
BC-Streckenbeschreibung
BC-Streckenkarten
BC-GPS-Track (natürlich nicht zum Ausdrucken, sondern Hochladen auf's GPS)
Strecke Briefing - Start
Übersicht Startareal
Strecke Brocken - Schierke


16.01.2013
Was für nach dem Training in der Badewanne:
der Brocken wie er leibt und lebt

 

15.01.2013
Weil wir uns gerade so langweilen, basteln wir mal wieder an der ListOfFame. Vor 2008 liegen leider nur sehr rudimentäre Infos über die Teilnehmer/Finisher vor. Wir würden uns über entsprechende Hinweise per mail freuen!

 

10.01.2013
Jetzt liegt auch die letzte noch ausstehende (und "wichtigste") Genehmigung vor: die des National-Parks! Ja - wir dürfen den Brocken wieder rocken!

Wir haben aus gegebenem Anlass den Kreis der diesjährigen Spendenempfänger erweitert.
In diesem Zusammenhang: Es wäre sehr dankenswert, wenn sich noch einige weitere von Euch dazu bereitfinden würden, das diesjährige Spendenaufkommen durch Sammlungen im persönlichen Umfeld zu erhöhen! Herzlichen Dank!

 

09.01.2013
Wir haben gerade die Bestätigung erhalten, dass diesjährige BC-Finisher wieder 2 Punkte für den 2014er "The North Face® Ultra-Trail du Mont-Blanc®" bekommen.

 

08.01.2013
Zeit für die zweite Sonder-Einheit zur mentalen Strecken-Vorbereitung: Wie heisst das Dorf mit "R", in dem man an der Metzgerei rechts abbiegen muss?

a. Rüdershausen
b. Rhumspringe
c. Rollshausen

 

03.01.2013
Wenn bei Euch unterm Weihnachtsbaum eigentlich doch kein wirklich richtig cooler Kalender dabei war, dann können wir Euch jetzt helfen:
Der BC-Kalender für immer und ewig und 2013 speziell ist da!
(ein Dauer-Kalender mit zusätzlichem Kalendarium für 2013)
DIN-A3, 15 Euro.
Vorbestellen per mail, bezahlen in bar bei Abholung beim Briefing am 08.02.
Versand nur in sehr gut begründeten Sonderfällen zzgl. Porto.

 

02.01.2013
So Freunde, langsam wird es ernst. Fangen wir also auch mit dem Sonder-Training, insbesondere geeignet für BC-Neulinge, an!

Welche Reihenfolge der Wegweiser ist die richtige?

a. Lausebuche - Oderbrück - Königskrug - Brocken
b. Königsbrück - Lausekrug - Oderbuche - Brocken
c. Lausebuche - Königskrug - Oderbrück - Brocken

 

01.01.2013
Wir wünschen Euch allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr!

Keine Absagen zwischen Weihnachten und Silvester: Das ist ein Novum!
OK - geht raus und lauft.

 

20.12.2012
Wir gehen mit 204 bestätigten Anmeldungen in die Weihnachtstage!
Die Frauenquote hat sich auf 7.8% erhöht, die BC-Novizen sind mit 116 stabil bei 56.6%. Im Detail sieht das so aus:
0x = 116
1x = 37
2x = 15
3x = 14
4x = 10
5x = 5
6x = 6
7x = 0
8x = 1
9x = 1
Die älteste Dame ist 62, der älteste Mann 68.
Das mittlere Alter aller Teilnehmer ist 43,5.
Die häufigsten Jahrgänge sind 1969 (19), 1962 (13) und 1970 (11).
Die Vegetarier-Quote wird nicht ermittelt, weil fast alle ASFM'ler Vegetarier sind, aber kein Essen am Jägerhaus bestellen.

 

19.12.2012
Als Sammelpunkt vor der Bus-Rückfahrt von Schierke nach Göttingen können wir nicht mehr wie gewohnt auf das Hotel König zurückgreifen. Ab 2013 übernimmt diese Funktion das Hotel Brockenscheideck, weiter oberhalb an der Hauptstrasse Richtung Brocken gelegen, was den Abstieg um ca. 1km verkürzt.

 

12.12.2012
Alles bleibt gut:
Wir frühstücken nun doch wieder wie gewohnt und bewährt im Alten Tanzsaal, bei Außentemperatur und 10m vom Start.

 

11.12.2012 12:00
Detail-Karten der Streckenführung stehen ab jetzt zum Download bereit. Beachtet auch die entsprechenden Anmerkungen dort.

 

08.12.2012 12:00
es gibt jetzt auch ein Übersichtsbild des Start-Areals

 

08.12.2012 11:00
Bergfreund Rado bietet aus Anlass des kleinen Jubiläums im Ziel im Goethe-Saal gegen eine Spende in den ASFM-BC-Topf - also ehrenamtlich - seine berühmte Bein-Massage an. Herzlichen Dank!

 

07.12.2012 11:00
Neue Meldeliste
!
Bei den derzeit 181 bezahlten Meldungen beläuft sich die BC-Novizen-Quote auf satte 56% !
Die Damen-Quote liegt leider nur bei knapp 7% !
Die Meldeliste wird jetzt erst wieder am 10.12. aktualisiert.

 

06.12.2012 09:00
Der Nikolaus ist wieder daheim. 23 von 24 Glückspilzen konnte er aufspüren, bei einem muss noch Detektivarbeit bzgl. seiner falsch getippten emailadresse erfolgen.
Das bedeutet im Umkehrschluss: Wer keine mail bekommen hat, hatte heute leider kein Glück.
Aber: Es werden erfahrungsgemäß noch ETLICHE von der Warteliste nachrücken. Traditionell gibt es zwei Haupt-Phasen von Absagen: 1. zwischen Weihnachten und Neujahr 2. ab 10 Tage vor dem Lauf.
Um Anfragen vorzubeugen: Nein, die Warteliste wird nicht veröffentlicht. Das hat den Grund, dass es nach außen hin, ohne sämtliche Vorgänge zu kennen, teilweise nicht nachvollziehbar ist, warum wann wer nachrückt. Z.B. sind die Reaktionszeiten auf die Nachricht, man sei nun an der Reihe, sehr sehr unterschiedlich. Manche reagieren auch gar nicht. Andererseits lassen sich welche von sich aus von der Liste streichen usw. usf. Das würde eine Unmenge von Nachfragen provozieren. Ihr könnt Euch drauf verlassen, dass alles wie gewohnt fair abgewickelt wird.
Die Liste hat jetzt noch 55 Einträge.

 

05.12.2012 17:00
bleibt zu hoffen, dass auch der Nikolaus ein guter Ultra-Läufer ist. Er muss u.a. nach Berlin, Hannover, Wuppertal, an die Nordsee, ins Fränkische, in den Harz, und am Ende sogar nach Göttingen

 

05.12.2012
Advent - Advent

 

04.12.2012 14:30
die erste Meldeliste ... ist jetzt schon die zweite ...

 

04.12.2012 09:00
Challenger, und besonders die, die es noch werden wollen:
am 6. kommt der Nikolaus, stellt Eure sauberen Schuhe raus!

 

03.12.2012 13:30
Brüssel (B), Oslo (N), Haarlem (NL),
Randers (DK), Birmensdorf (CH), Norderney (D):
die europäischen Zentren sind wieder (fast) alle vertreten

 

03.12.2012 09:00
Die Warteliste wurde b.a.W. geschlossen.

Heute abend tagt die ASFM-Truppe.

Bitte habt bis Mittwoch Geduld mit allen individuellen Anfragen!

Wir (= zwei bis drei Hanseln) schaffen das sonst nicht.

Wir sind aber auch sonst nicht der NYRR, deswegen kommunizieren wir trotzdem weiter mit Euch.
Danke für das Verständnis (und alle konstruktiven Kommentare)

 

02.12.2012 12:45h:
Warteliste = 65
(es könnte sich dennoch lohnen, sich weiter einzutragen, denn es ist ja bald Weihnachten)

sorry to all applicants from Holland that the form couldn't handle the dutch zip code

 

02.12.2012 09:00
Leute, wir beim ASFM bedanken uns erstmal für die show von heute nacht. Wir bedauern sehr, dass es in Einzelfällen zu technischen Problemen gekommen ist. Nun lassen wir mal den Rauch abziehen und checken dann im Ruhepuls die Lage, was haltet ihr davon?

Die Warteliste hat aktuell gut 50 Einträge.

 

02.12.2012 01:03

die Warteliste ist online -

 

01.12.2012

es sind über 200 in diesen 10min reingekommen.

Leute, bitte, bitte, bitte:

1. Wir können nichts dafür.

2. alle Anfragen nach Eingang bestimmter Anmeldungen werden wir bearbeiten, aber nicht in der nächsten Stunde.

 

 

01.12.2012 23:33
die Wettervorhersage erlaubt die planmässige Fortsetzung des CountDowns - ready for takeoff!

 

29.11.2012
Jetzt liegt auch das Logo für die Vorderseite der BC-Shirts im endgültigen Layout vor.

 

26.11.2012
Das BC-Funktions-Langarm-Shirt (schwarz) kann im Rahmen der Anmeldung zum Sonderpreis von € 50.- geordert werden.
Das BC-Baumwoll-TShirt (grau) wird identisch bedruckt.

Es gibt ein paar Erläuterungen zur bevorstehenden Anmeldung.

 

19.11.2012
es gibt jetzt GPSies-Tracks für

1. den Weg von der Vorbesprechung zum Start / Sammel-Unterkunft (track from briefing to start)
2. die Nacht-Rück-Wanderung Gipfel - Schierke (track from summit to Schierke)
Bitte falls benötigt downloaden, wir wollen Papier sparen, nicht nur bei den Trinkbechern.

 

13.11.2012
Wir weisen schon jetzt darauf hin, dass es nur max. 80 Übernachtungsplätze (incl. Ausweichlager Reinshof) gibt. Das Ankreuzen der Option "Übernachtung mit Frühstück" bei der Anmeldung liefert somit keine Gewähr, einen Schlafplatz zu bekommen. Diese werden nach Reihenfolge des Eingangs der Meldungen vergeben. Frühstück ist nicht limitiert (und alleine mehr als 5 Euro wert).

Please note that there are max 80 places for overnight stay. Checking this option in the registration process thus does not necessarily mean that you will get one of these places (first come, first serve). Breakfast is not limited.

 

12.11.2012
Liebe Leute,
die grossen Läufe haben ja nun alle ihre Schlagzeilen gehabt - da will die BC nicht zurückstehen!
Wir bzw. ich - der webknecht- erlaube mir also, den Beginn der Anmeldung am 01.12.2012 von 00:00h auf 23:59h zu verschieben!!
Der Grund ist ganz simpel: Ich will in Arolsen mitlaufen!
Denke, wir kommen auch so auf unsere Kosten!
Bis dann!

The beginning of the registration will be delayed from 00:00a.m. to 11:59p.m. (23:59h) on Saturday, 1st of Dec, 2012.

09.10.2012
Auf geht's wieder!
NEU 2013: Der 2. VP wird vom Seeburger See (km 16.1) zum Ortseingang (Klärwerk) Rollshausen (km 21.8) verlegt, um die Abstände zwischen den VPs anzugleichen (bisher 5.1km - 14.6km, jetzt 10.9km - 8.9km). Die Strecke bleibt unverändert.

Spendenempfänger 2013

01.09.2012
Meteorologischer Herbst-Beginn!
Das ist die offizielle Erlaubnis, hier wieder was zu posten!
Ich sag nur eins: Noch nie gab es so viele Anfragen zur BC im Hochsommer!

Hier jetzt aber erst mal 2 persönlich getestete, empfehlenswerte, nette Läufe,
zum Ein- bzw. Auslaufen:
Solling-Querung, Sa 10.11.2012, 48k, Karlshafen - Dassel
Bilstein-Marathon, Kaufunger Wald, So 14.4.2013, jetzt auch mit Ultra 53k, Kleinalmerode bei Witzenhausen

 

28.02.2012
Zur Nachahmung schwer empfohlen:

Werner (#28) und Michael (#18) aus Rheda-Wiedenbrück in Westfalen starteten eine "private" Spendenaktion und überwiesen letztlich sage und schreibe
SIEBENHUNDERT EURO
an die BC!! Allerherzlichsten Dank für Euer Engagement und das Eurer Freunde und Bekannten sagt der ASFM im Namen der Spendenempfänger! Das ist wirklich Spitze!

 

18.02.2012
Im Rahmen des Nachtreffens gestern erfolgte die Übergabe der Spenden-Schecks aus der BC 2012 in Höhe von insgesamt 16.000 Euro.
Das Hospiz an der Lutter erhält 10.000 Euro, der Kinderschutzbund und der CVJM jeweils 3.000 Euro. Damit wurde die Rekordsumme aus 2011 (bisher) nicht ganz erreicht. Dies liegt in einmaligen Sonderausgaben (Thermen, Buffet) und noch ausstehenden, aber bereits zugesagten Firmen-Spenden begründet. Die Zusage, dass die Teilnahmebeiträge in Höhe von 85 Euro zu 100% gespendet werden, wurde aber wie immer mehr als eingehalten!
Übrigens: Im Gegensatz zur Anmeldung ist unser Spendenkonto das ganze Jahr geöffnet, und Spendenbescheinigungen können auf Wunsch ausgestellt werden!

Wir bedanken uns nochmals bei allen Teilnehmern und Unterstützern auf das Herzlichste!

 

16.02.2012
Vor 50 Jahren die Sturm-Flut in HH, heute die Bilder-Flut bei der BC:
weitere 500 (!!!!!) shots zusätzlich !!!!! Danke!

15.02.2012
Es soll ja Leute geben, die wollen sich das im nächsten Jahr tatsächlich wieder geben, hört man so munkeln. Denen sei jetzt schon mal gesagt:
2 Mal in 5 Jahren so ein Wetter da oben am Veranstaltungstag, das ist schon eine sehr verrückte Statistik! Es sieht da in der Regel ganz anders aus! Nicht, dass dann Klagen kommen!
Und noch was: Aus gut informierten Kreisen ist zu hören, dass das Brocken-Hotel an jenem Wochenende der X. BC 2013 weit vor Anmeldebeginn (wann war der noch gleich?) ausgebucht sein wird ...

14.02.2012 II
Vielleicht ist es ungewöhnlich (aber dann passt es ja zur BC):
Der Veranstalter muss mal dringend seine Teilnehmer loben!
Dass Ihr (fast) alle bei diesen Bedingungen da hoch gekommen seid und sich die Johanniter schwer gelangweilt haben, dass sich die Stationsbetreuer des Öfteren an Eurer guten Laune ergötzen konnten, dass wir keinen im Wald suchen mussten, dass der letzte Bus sogar früher als geplant auf die Rückreise ging - all das ist in unseren Augen kein Zufall: Ihr habt Euch professionell vorbereitet und ausgerüstet und wart voll bei der Sache. So wurde es zu einem gemeinsamen, positiven Erlebnis aller Beteiligten. Und das ist die Triebfeder für uns, weiterzumachen!

14.02.2012
Kann mir nicht helfen, Freunde, mich überkommt mehr und mehr das Gefühl, dass wir da alle zusammen (= "die BC 2012") Geschichte geschrieben haben am Samstag in der Tiefkühltruhe! Vielen Dank für die vielen feedbacks!
P.S. Macht weiter, auch wenn ich nicht mehr nachkomme. Habt ggf. Geduld, vor allem mit der Detail-End-Liste (muss halt noch 5 *140 = 700 Zeiten eintickern).

12.02.2012 21:00
"Deutschlands härteste Winter-Herausforderung für Laufsportler"
so schreibt die Braunschweiger Zeitung

 

12.02.2012 11:00
Die durch die Kälte "gingen" sind wieder da!

"Kalt - hart - schön"

Das Motto von Günter Kromer aus 2011, das wieder die Startnummern zierte, passte ja sowas wie die Faust auf's Auge:

KALT: Start -13°, Ziel -13°, unterwegs auch immer zweistellig (im Schatten), das darf man wohl kalt nennen!
HART: die 13km Beachvolleyball zwischendurch ab km 51 (Schneewühlen) haben viele an die Grenzen gebracht. Und dann waren da ja noch die anderen 67 schneebedeckten km... Und die paar Höhenmeter... Und die eingefrorenen Trinkflaschen und -schläuche... (was war eigentlich nicht eingefroren?). Aber Ihr wart härter!
SCHÖN: Meine Fresse, der Brocken bei blauem Himmel ist ja schon eine Sensation, aber mit der Gesamtszenerie (fett verschneite Bäume, unglaubliches Licht am späten Nachmittag) war es (auch in einiger Erschöpfung) unglaublich - schön eben.

 

10.02.2012 07:00
Ihr kennt das ja schon: Die Challenger nähert sich unaufhaltsam dem Kernschatten des Brocken (auch wenn "moderne Systeme" die herrliche Funkstille zumindest aufweichen). Also: Hier ist jetzt Sendepause - bis heute abend im Kontrollzentrum bzw. Sonntag morgen wieder hier - wann wird es im Äther knistern?

wichtige Ergänzung Strecke:
Station Lausebuche kann definitiv NICHT von Begleitern angefahren werden !! Es sind nur 2-3 Parkplätze nutzbar, die für VP-Personal und Johanniter vorbehalten bleiben müssen!! (Räumung wegen Vereisung ausgeschlossen).

09.02.2012 19:00 - Die Strecke !
Unsere Markierer Markus und Ulf&Mark berichten: Seit heute (!!) ist die gesamte Strecke erstmals durchgehend mit Schnee bedeckt. Göttingen - Barbis 3-5cm Neuschnee auf zuvor schneefreiem Untergrund. Barbis - Brocken ca. 5-8cm Neuschnee auf sehr fester, glatter, gut zu laufender Altschnee-Unterlage. Es kann die kürzeste, 80.0km-Variante gelaufen werden (Details morgen abend).

am Jagdkopf, km53.8, 635m, hinten unten der Oderstausee

The complete route is covered in snow since today (fresh-fallen snow 5-8cm). The (under?)ground is hard with an even surface and good to run on. The shortest track is possible (80km).

Helau!
Euch allen gute Anreise und bis morgen!

 

09.02.2012 - III
Folks, der einzige Grund, ab jetzt bis zum Start noch was zu essen ist der, das Ihr das Zeug dann wohl nicht lutschen müsst. Ansonsten hat unser Frank vielleicht dann doch etwas übertrieben diesmal ...

Erste Bilder auf NDR bereits am So 12.02. um 22.45 im Sport-Club (Ankündigung des Langbeitrags)

09.02.2012 - II
So, jetzt kriegn wir hier auch gerade noch "den" Schnee (wie es neu-deutsch heisst). Prima! Nur kalt wäre ja auch blöd.

Ansonsten schon mal zum Vormerken der Sendeplatz des NDR-Films:
Sa 10.03. 17:00h - "Sport-Club"

09.02.2012 (X-2)
Moin Leute,
hier zunächst noch ein Tip eines vertrauenswürdigen Teilnehmers:
"Zéfal Arctica Trinkflasche. Heute [also gestern, die Red.] bei -8°C 1,5 Std. getestet. Am Schultergurt getragen und mit kaltem Wasser befüllt. Nichts ist eingefroren. Flasche ist fast baugleich mit der von Camelbak. Allerdings 250ml mehr Inhalt und mit 9€ noch nicht einmal halb so teuer. Beim gut sortierten Fahrradhändler eures Vertrauens zu erhalten."

Ansonsten sind heute die Markierungs-Teams unterwegs. Im Schlepptau die Kameraleute des NDR, die schon mal abchecken, wo sie Euch am besten gegen die aufgehende Sonne / (Fast)Vollmond in Szene setzen können. Heute abend dann hier Info zum Streckenverlauf / -zustand.

 

08.02.2012 - II
aus gegebenem Anlass können / müssen wir jetzt bzgl. 2. Übernachtung am Startbereich (Sa/So, NACH dem Lauf) klarstellen:
1. im Jägerhaus ist aufgrund einer Veranstaltung weder eine 2. Übernachtung noch Gepäckverwahrung möglich. Das Jägerhaus muss also von allen, die dort übernachten, am Sa Morgen endgültig geräumt werden! Bitte dort nicht mehr telefonisch anfragen!

2. im Reiterhof ist nach persönlicher Absprache mit Juliette Mallison (Frühstücks-Ausgabe) sowohl eine Gepäckverwahrung während des Laufs (ohne Haftung!) als auch eine 2. Übernachtung Sa/So für max. 25 Personen möglich.

08.02.2012
Allgemeine (vor)letzte "Neuigkeiten" -- BITTE BEACHTEN !

  • frühzeitig am Freitag anreisen, ab 16:30 ist jemand vor Ort im IfS-Hörsaal
  • Änderungen Handy-Nr. JETZT mailen, einige fehlen noch ganz!!
  • absehbaren Startverzicht JETZT unbedingt durchgeben !
  • umfassende Kompakt-Info wird zusammen mit der StartNr ausgegeben, Streckenkarten auf Wunsch, textuelle Streckenbeschreibung ggf. bitte selber ausdrucken und mitbringen
  • Sachen, die auf den Gipfel transportiert werden sollen, müssen am Freitag bei der Vorbesprechung abgegeben werden. Auf Wandertauglichkeit achten -> Rucksack (max. Volumen 30 l, wir sind bei 160 Leuten am Limit!!) !
  • Einweisungen zum Parken im Startbereich am Samstagmorgen befolgen, platzsparend parken!
  • Einschreiben am Samstag morgen vor dem Start (ab 5:30) unbedingt erforderlich, spätestens um 5:45 vor Ort sein!
  • nach dem Zieleinlauf seid Ihr nicht fertig: Konzentriert Euch noch mal auf den Abstieg und nehmt ihn nicht auf die leichte Schulter (mehrere Stürze 2011)! Passendes Equipment ist auch hier unerlässlich (Klamotten, Lampe, Schneeketten) !
  • Sonnencreme und -brille nicht vergessen!
    bis dann!
  • please arrive early on Friday, there will be somebody available as of 16:30 at IfS (University Sport Institute)
  • please check the mobile number which you have indicated and email us any changes NOW
  • please inform us NOW about a foreseeable no-show for the race!
  • You will receive a detailed information note together with your bib number, route maps if desired
  • Things/clothes which should be transported to the Brocken summit must be given to us already at the pre-meeting on Friday!! Should be suitable for hiking -> backpack (max. capacity 30 l) !
  • follow instructions concerning parking at the start area on Saturday morning
  • it is mandatory to register on Saturday morning before the start of the race (5:30), please be at the site at 5:45 at the very latest
  • keep in mind that you will have to walk down from the summit to Schierke. Stay concentrated and well-equipped (lamp, snow spikes, ..)
  • bring sunscreen and sun glasses !
    cu then!

 

06.02.2012 - III
hilfreiche Mitteilung eines facebook-Verweigerers vom Brockenbesuch vom gestrigen Sonntag:

"Start Lausebuche: 07.30 Uhr bei ca. - 17/-18 Grad
Trinksystem (Salomon 5 l Rucksack) war nach etwa 1 km zugefroren (ich konnte nicht mal ein einziges Mal saugen); also 1,5 l (warmes!) Getränk den Berg hoch und wieder runter geschleppt; der Schlauch ist zwar ein wenig isoliert, aber bei den tiefen Temperaturen ist das nichts. War aber nicht weiter schlimm, da ich schon damit gerechnet hatte. Hatte also zusätzlich eine Thermosflasche dabei (die anderen natürlich auch). Im Übrigen ist auch der mit Neopren (und gefütterte) isolierte Trinkschlauch von SM eingefroren, ging aber noch gerade eben.. konnte man mal in den heißen Teebecher eintauchen ..
Das wars dann aber auch schon mit den Problemchen...

Aber hier nun das Grandiose:
Rasant schnelle Strecke (wir sind noch nie so schnell gelaufen wie am So), super Grip, keine vereisten Stellen (also ohne Yaktrax gelaufen  - aber immer dabei! -), eine total "plane" Laufstrecke, auch zwischen den Loipen erstklassig zu laufen (das geht besser als im Sommer, da nirgends ein Steinchen unter den Füßen ist - nicht gelogen!! -) blauer Himmel, wenig Wind, über den Wolken, und man kann Ski-Langläufer berghoch und bergrunter mit dickem Grinsen super überholen,
was will das Läuferherz mehr...

zur Bekleidung:
Man muss doch nur so laufen, dass man   n i c h t   ins Schwitzen kommt, kann doch prima durch das eigene Tempo geregelt werden...
Fleecehandschuhe ohne jeden Schnickschnack: völlig ausreichend bei den obigen Minusgraden, selbst bei denen muss man mal die Finger spreizen, damit kühle Luft wieder reinkommt ...
"

 

06.02.2012 - II
Leute - es gibt Erholungsurlaub zu gewinnen:
Die Organisatoren vom Bilstein-Marathon verlosen unter allen anwesenden BC-Gemeldeten am Freitag live 2 Freikarten zu ihrer Veranstaltung (42km, 1000Hm), die im milden nordhessischen Hügelland, umgeben von blühenden Kirschplantagen im lauen Lüftchen des Spätfrühlings am 22.4. ausgetragen werden wird.

 

06.02.2012 (x-5)
Gerade werden uns 8 bis 9 Stunden Sonne für Samstag versprochen, bei fast Windstille! Ist das nix? Da kommen wir alle voll braun zurück von diesem Trip (jedenfalls so rund um die Augen) .
Schöne Grüße aus der Kühltruhe (-16.7° at 08:00h at GÖ-Town), bleibt geschmeidig!

05.02.2012 (x-6)
Falls Ihr Euch wundert, dass Ihr nur wenig Offizielles von uns hört:
Einerseits läuft die Vorbereitung in fast ungewohnter Routine (der Streckenzustand und -verlauf wird wohl nicht für Bauchschmerzen sorgen), andererseits basteln wir noch an einer Art 'Brandbrief', in dem wir (vor allem den etwas Unerfahreneren unter) Euch noch mal den Ernst der voraussichtlichen (Wetter-)Lage einbläuen wollen.
Ganz klar ist, dass alles, was unter Ausrüstung zu lesen ist, dieses Jahr wörtlich genommen werden muss (mit der Ausnahme, dass das Wetter am Start sich diesmal wohl nicht signifikant vom Ziel unterscheiden wird), nicht nur in Eurem eigenen Interesse, sondern auch im Falle erforderlicher Hilfeleistung gegenüber Mit-Läufern! Wir wollen Keine(n) ohne Rettungsdecke(-folie) am Start sehen!! Die Trainingsbedingungen waren ja nun zuletzt wohl überall so, dass Ihr ahnt, was Euch erwartet.
Wichtig erscheint uns auch, dass Ihr Euch während des Laufes permanent daraufhin überprüft, ob Ihr noch "im grünen Bereich" seid, also auch noch etwas "Puffer" habt. Wenn der Kopf erst eingefroren ist, ist es für vernünftige Entscheidungen zu spät! (also 2 Mützen!) Und für unvernünftige Entscheidungen wird es wohl definitiv zu kalt werden! Macht Euch klar, was es bedeuten würde, bei -10°, in nassen Klamotten und ziemlicher Erschöpfung nicht sofort in Warme kommen zu können (das können wir keinesfalls jederzeit und allerorten garantieren!).
(OK, denke das war dann doch schon der Brandbrief - oder besser: ein Appell an die Vernunft!)

Mittwoch gibt es hier noch mal letzte Infos (die werden dann beim Briefing stichprobenmässig abgefragt, also LESEN und speichern im Oberstübchen!)

BC 2012 - soon we go !

 

31.01.2012 (X-11)
Es gibt kein Zurück mehr: die wunderschönen Start-Nummern sind fertig! Großes Danke an starternummern.de für die Spende!

Bis es soweit ist: Tapetenwechsel? Da haben wir noch was!

26.01.2012 (X-16)
Wir bitten Euch, die Streckenbeschreibung im Vorfeld hinreichend zu studieren und bei Bedarf selbst auszudrucken. Um Kosten und Aufwand zu minimieren werden wir dieses Jahr diese Info nicht mehr in die Starterbeutel legen!
Auch die gedruckten Kartensätze mit dem Streckenverlauf gibt es nicht mehr im Starterbeutel (wir hatten insgesamt die Rückmeldung, dass die Karten nur von Wenigen benutzt werden und die Streckenmarkierung als ausreichend eingeschätzt wird)! Es wird aber eine ausreichende Anzahl bei der Startnummernausgabe am Freitag vorhanden sein für diejenigen, die nicht darauf verzichten wollen.

24.01.2012 (X-18)
Ihr seid tapfer dieses Jahr (bisher), es gibt vergleichsweise wenige Abmeldungen.
Als Dank hat Euch der Wirt vom Jägerhaus noch 2 zusätzliche Zimmer geräumt, die bisher noch nie zur Verfügung standen, so dass wohl alle "Ü"bernachter nicht nur hochkant, sondern auch mal flach liegen werden können (und auch im Pferdestall soll es diesmal Heizung geben). Andererseits wird in den Bussen (ähem, diesmal ein Oberharzer wintersondergeprüftes Profi-Unternehmen) aber auch keiner eine Bank für sich allein bekommen. Die Challenge wird also wie gewohnt so oder so ca. 24 Std. dauern .... aber das wollt Ihr ja. Den Schnee haben wir auch schon bestellt.
Fazit: Apollo 9 bewegt sich langsam Richtung Startrampe, Mission Control fährt die Systeme hoch!

19.01.2012
Die Warteliste wurde beim Stand von 42 Einträgen geschlossen.

17.01.2012
Die Würfel bzgl. der NDR-Film-Rollen sind gefallen: Der NDR hat "Novize" und "Frau" letztlich kombiniert und eine Dame aus Schleswig-Holstein auserkoren. Den "Old Shatterhand" gibt dann ein einschlägig Vorbestrafter aus dem nördlichen Harzvorland... Die urpsrünglich vorgesehene 3. Rolle beschäftigt sich nun mit der Dokumentation der Infrastruktur der BC, also wie das alles eigentlich abgewickelt wird.

11.01.2012
Es gibt jetzt am Ende der Streckenbeschreibung ein paar Detail-Karten zu kritischen Routen-Punkten. Die sollten sich zumindest alle NovizInnen intensiv anschauen!

Die Entscheidung über die Spendenempfänger 2012 ist gefallen.

 

06.01.2012 18h
Die Bewerbung für die Reportage wird etwas früher als geplant beendet, nämlich jetzt! (alle die sich heute noch gemeldet haben sind dabei, keine Angst) Der NDR-Redakteur hat mittlerweile die Daten der Kandidaten erhalten und mehr als genug Auswahl:
6 Greenhorns (darunter 2 Zweier-Teams), 3 Old Shatterhands (klar: es kann nur einen geben!) und letztlich doch noch 3 Frauen haben sich durchaus sehr unterschiedlich beworben. Alles weitere liegt allein beim NDR!

 

04.01.2012 17h
5 Greenhorns, 3 Old Shatterhands, 1 Dame

03.01.2012
4 Greenhorns, 1 Old Shatterhand: FRAUEN, wo seid ihr??

02.01.2012
Gutes Neues, allerseits!

Das Jahr startet gleich mit einem Hammer:
Die BC als Sprungbrett für Deine Film-Karriere!

Das NDR-Fernsehen plant eine Ultra-20-30min-Doku über die BC 2012 !
3 Rollen sind zu besetzen:
- Old Shatterhand: Ihn erschüttert nichts mehr wirklich. Die BC hat er ebenso mehrfach in der Tasche wie andere Ultra-Klassiker. Deshalb kann er lässig erzählen, warum er trotzdem immer wieder kommt, was jedes Mal erneut den Reiz ausmacht.
- Pocahontas: als weibliches Wesen bist Du anders, sagt Mann. Was treibt eine Frau zur BC? Und was macht und denkt sie evtl. anders als die männliche Mehrheit?
- Greenhorn: Auf jeden Fall ist die BC neu für Dich, auch sonst kennst Du Dich noch nicht wirklich aus in der Szene. Was sind Deine Ängste und Hoffnungen? Warum tust Du Dir das an?

Für alle 3 Rollen gilt: Du kannst auch schon morgens um 5:30h fließend sprechen. Das ändert sich auch nicht bei km 60 und Puls 180. Nie im Leben wirst Du dem freundlichen Kamerateam das Micro aus der Hand hauen, wenn es Dich 1km vor dem Ziel fragt, wie es Dir geht! Du steigerst Deine Chancen, wenn Du aus dem Sendegebiet des NDR kommst, aber das ist keine Voraussetzung.

Formlose Bewerbungen bis 10.01. per email an info@brocken-challenge.de. Wenn Du Dich bewirbst, bist Du damit einverstanden, dass wir Deinen Namen, email und Tel.-Nr. an den NDR weitergeben, der dann - wenn Du Ultra-Glück hast - Kontakt mit Dir aufnehmen wird.

 

14.12.2011
Die Streckenbeschreibung ist bzgl. der "neuen" Höhendifferenzen überarbeitet worden.

05.12.2011
Wir haben 60% BC-Neulinge an Bord - herzlich willkommen !!
12% Frauen insgesamt sind zwar ordentlich, aber noch steigerungsfähig.

In den Schlafgemächern wird es kuschelig - leicht überbucht ...
Absagen werden also nur angenommen, wenn auch ein Schlafplatz frei wird!

03.12.2011
BC goes facebook
(aber unser altes Gästebuch war auch ganz nett...)

02.12.2011 12:00
Die Warteliste für die BC 2012 wurde eröffnet.

02.12.2011 10:00
Die Holländer machen es richtig: Sie haben jetzt ihre Grippe und nicht im Februar (und bekämpfen sie mit Jägermeister).

01.12.2011 20:15
Offiziell sind wir jetzt voll, aber so ein bißchen überbuchen ist wohl ok, wenn ich an die Absagewelle letztes Jahr denke ...

01.12.2011 17:30
der erste Rekord ist schon da: Während ich hier texte, dürft Ihr Euch um die letzten 5-6 Plätze kloppen! (Hatte ich also das richtige Gefühl, dass man dieses Jahr auf eine Weck-Rundmail verzichten könnte ..)

01.12.2011 08:01
Helau! Es gibt noch knapp 50 Plätze.
Berlin dürfte am 11.2. ähnlich leer sein wie Holland im August ...

01.12.2011 01:00
48 Meldungen in der ersten Stunde.
Es macht Spass mit Euch !!

01.12.2011 00:10
32 Meldungen
the winner is : Eckardt Seher at 00:01, earning bib # "1"

 

23.11.2011
Ich weiss, die letzten Tage im November sind immer hart (der Advent vor dem Advent), deshalb hier jetzt wieder ab und zu äußerst wichtige und/oder interessante Neuigkeiten:


1. Heute vor einem Jahr (weit runterscroll ...) lagen auf dem Brocken 68cm Schnee, jetzt NULL.
2. Die BC als Vorbereitungslauf für die Wüste? Genau! Die Talsperren im Harz sind so leer, dass Ihr über die staubigen Seeböden wandern könnt.
3. Treue-Statistik:
44 Leute haben sowohl 2011 als auch 2010 gefinisht,
25 Leute waren sowohl 2011 als auch 2010 als auch 2009 dabei
17 mussten sich das sogar die letzten 4 Jahre antun, haben also 2008, 2009, 2010 und 2011 gefinisht
(leider wird das mit der Aufarbeitung vor 2008 noch dauern, da is alles nur analog, wenn überhaupt vorhanden).

14.11.2011
In Annäherung an die Feierlichkeiten zum 10jährigen BC-Jubiläum 2013 (ja: dann endlich gibt es das ultimative BC-Funktionsshirt, versprochen! Stretch-Limo für Pete: wir haben es nicht vergessen und arbeiten dran) üben wir 2012 schon mal ein bisschen:
In dankenswerter Kooperation mit dem Brockenwirt Hans Lüdecke können wir Euch diesmal im Goethe-Saal ein all-u-can-still-eat-Buffet anbieten, bei dem auch Vegetarier nicht in die Röhre schauen werden - und das Ganze ist im unveränderten Teilnahmebeitrag, der wie immer 100,0 % Spende sein wird, enthalten (außer die Getränke)! (Hubertus: Wir hoffen, dass Du trotzdem wieder mitläufst, auch wenn Dir ja ein einziger VP lieber wäre und Du den ganzen Luxus übertrieben findest ...)
Also: Lasst es locker angehen, damit Ihr da oben auch noch was runter bekommt ! Nehmt es auch als kleines Dankeschön für Eure durchweg kooperative und sportliche Haltung zum letztjährigen Ausfall der Busse, die ganz im Geiste der BC war. Natürlich haben wir die Busgelder 1:1 in die (Rekord-)Gesamtspende übertragen.

10.10.2011
... die 5. Jahreszeit rückt näher:


so ges(ch)ehen beim Start zum Brocken-Marathon,
5 Tage nach dem wärmsten Oktobertag aller Zeiten in Göttingen [27,1°]

10.03.2011
Am Montag gab es die Übergabe der Spendengelder in Höhe von insgesamt 17.500 Euro. Eine neue Rekordsumme !

13.02.2011 18:00
TV-Termin: Mi, 18:45 auf NDR3: DAS!

Die Ergebnisliste wurde dank tatkräftiger Unterstützung freiwilliger Kontrolleure inzwischen 2mal leicht korrigiert. Aber sie ist immer noch vorläufig und wird noch um weitere Durchgangszeiten ergänzt werden. Das dauert aber noch, da wir die Listen erst in die Hände bekommen müssen ...

13.02.2011 03:23
Die Challenger 8 tritt aus dem Kernschatten des Brockens hervor: Wir haben wieder Funkkontakt!

Auch diese Mission war eine ungewollt abenteuerliche Reise in ferne Gefilde mit eisigen Winden, Schneestürmen, nicht geräumten Strassen und aufgebenden Busfahrern. Das mobile Kontrollzentrum hatte alle Hände voll zu tun, die selbige nicht zu verlieren. Die Besatzung spielte vorzüglich mit. Letztlich wurden alle (Großraum)Taxis des Raumes Göttingen - Braunlage - Schierke eingesetzt, die Verschollenen ihren Zielen doch noch näher zu bringen.
Dabei hatte alles so schön begonnen: Ein (unerwartet) herrlich bunter Sonnenaufgang an der Seulinger Warte, der lächerliche Versuch des strammen Ostwindes, den Läufern schon vor Barbis die Kräfte zu rauben, eine auch bei Schnee (ab Lausebuche) ausgezeichnet zu belaufende (hartgefrorene) Strecke (außer man war auf "Sommerreifen" unterwegs), vollkommene Trockenheit für die erste Hälfte des Feldes bis ins Ziel, einen NEUEN STRECKENREKORD (später mehr), Glück und Zufriedenheit aller Orten, und auch die späteren Finisher trugen ihr Los (einen brocken-typisch gar nicht so niedlichen Schneesturm bei einigen Minusgraden) mit äußerster Fassung.

Die Challenge wäre nicht die Challenge, würde da nicht doch noch etwas dazwischen kommen, zumal auch das Abwandern der Finisher nach Schierke problemlos von statten ging (sieht man von einigen z.T. recht heftigen Stürzen auf überschneiten Eisplatten einmal ab). Kam auch. Der erste Bus erreichte aus Richtung Göttingen zur Abholung kommend nur Braunlage. Der Fahrer hielt dann eine Weiterfahrt wegen der Straßenverhältnisse (bis dato keinerlei Räumung) für nicht verantwortbar. Der zweite Bus folgte dann erst gar nicht mehr hinterher.
Die Details besser später. Fazit: Erst als Mitternacht verstrichen war und ca. 15 Leute immer noch auf Autos, die aus Göttingen anrücken mussten, warteten, wurde klar: Dies war trotz Streckenrekord die "längste" BC bisher (obwohl die kürzeste Strecke von 80km gelaufen werden konnte).

Vor 24 Std. hat der Wecker geklingelt. Deshalb: Gute Nacht allerseits und Danke an alle für alles! Es war wieder eine große Show!

 

11.02.2011 10:30
Good luck an alle!
Die News melden sich wieder nach dem Lauf !

11.02.2011 09:30
Leute, bitte keine Absagen mehr !!!

Hier noch ein ergänzender Lagebericht eines Harzer Läufers von gestern:

ab Königskrug :  Ab hier sieht die Sache anders aus, ab Loipenbeginn ist eine feste Schnee/ Eis  Auflage. Es ist nicht so, dass man einsackt, aber die oberen zwei Zentimeter sind weich bis rutschig.
ab Oderbrück:  Der Parkplatz ist schneefrei, aber ab dann sieht es ähnlich aus wie ab Königskrug, scheint etwas mehr Eis als Schnee.
Zusammengefaßt :  Ab Barbis nehme ich auf alle Fälle Yaktrax mit, denn ab Königskrug werde ich sie sicher gebrauchen.

 

10.02.2011
time - 35h (brühwarme Info)

Die Markierer (Markus, Ulf) beschreiben die Strecke heute so:
(aber morgen ist auch noch ein Tag, vgl.u.)

Göttingen - Barbis: komplett schneefrei
Barbis - Jagdkopf: fast schneefrei
Jagdkopf - Lausebuche: Schneereste, die in der Regel umlaufen werden können (vereiste Loipen-Reste), d.h. der Entsafter ist "eher fast komplett schneefrei"
Lausebuche - Oderbrück: streckenweise Schnee, aber auch schneefreie Abschnitte; die kürzeste Variante kann (rein technisch) gelaufen werden (auch wenn man sich auf der +1.5km Variante Schneepassagen spart)
Oderbrück - Gipfel: schneebedeckt, momentan sulzig

Ein Bild aus dem oberen Entsafter, ca. km 60, auf dem schon eher viel Schnee ist:

Wir nehmen somit die Normalroute in Angriff. Man dürfte erstmals seit 3 Jahren wieder bis Barbis festen Boden unter den Füßen haben, wahrscheinlich auch noch darüber hinaus.

Voraussichtliche Situation am Samstag (Mittelung aus 3 online-Diensten).
Göttingen - Harzrand: 0°- +2°, mässiger Wind aus Ost = schräg von vorn, eher kein Niederschlag
Harzrand - Braunlage (Lausebuche): -2° -0°, mittags einsetzender leichter Niederschlag (Schnee und/oder Regen)
Lausebuche - Gipfel (Oberharz): -5° - -2°, Schneefall ab mittags, starker, in Böen stürmischer Wind aus südlichen Richtungen (70km/h !!)
Der Samstag wird damit der kälteste der nächsten 3 Tage ...

Es soll aber bereits morgen im Harz mehr oder weniger ganztags schneien !!

Letzte Details morgen abend live in Göttingen.
Gute Fahrt !!

 

09.02.2011
Könnt Ihr uns bitte mal einen Gefallen tun?
Fallt heute und morgen einfach nicht mehr hin, brecht und verstaucht Euch nichts mehr, geht auch gar nicht erst zum Zahnarzt (dann kann der keine vereiterten Wurzeln finden), bleibt weg von den vergrippten Massen, sonst kommt der Teilnehmer-Rekord doch noch in Gefahr ...
P.S. Muss gerechterweise noch ergänzen, dass dieses Problemfeld bisher ausschliesslich die "holde" (wie Sanna sagen würde) Männlichkeit betrifft ...

08.02.2011
Übersichtskarte für die Rückwanderung

Hier in Ersatz einer Rundmail noch mal ein paar wichtige Hinweise:
- es ist zwar fast Frühling hier unten in GÖ-Town, aber da oben, wo wir alle hinwollen, auf gar keinen Fall (aktuell 80cm Schnee). Lasst jetzt bloß Eure warmen Klamotten nicht zu Hause! Das wäre ein Anfänger-Fehler! Außerdem sind die Aussichten für den Samstag momentan auch gar nicht soo rosig, es dürfte zumindest zeit-/stellenweise feucht werden.
- ladet Eure Handys und Stirnlampen, bringt sie mit, und schaltet sie ein.
- die Getränke-Station Jagdkopf (km 53.8) wird es geben, der Entsafter somit zweigeteilt
- packt Eure Wechselklamotten für den Gipfel möglichst in einen kleinen(!) Rucksack, damit Ihr den bequem und unabhängig von Auto-Transporten, die oft nur zeitversetzt abgewickelt werden können, direkt mit runter nach Schierke tragen könnt.
- weil viele gefragt haben: ja, man kann am Ziel duschen (eine(r) nach dem anderen)
- die Streckenverhältnisse wissen wir exakt ab Donnerstag, wenn markiert ist. Horror wie letztes Jahr ist sehr unwahrscheinlich. Ihr könnt Euch auf die 81.5km-Variante bzw. evtl sogar die 80km Variante einstellen. Details am Freitag in der Vorbesprechung.
- am Freitag läuft von 17.00 bis 18.00 das Einchecken, diesmal organisatorisch optimiert. Dazu gibt es kulinarische (Sanna hat passenderweise u.a. wieder einen Entsafter in Betrieb, aber es gibt auch vegane Shakes und Grüne Smoothies, neugierig?) und künstlerische (z.B. T-Shirt-Galerie, BC-Dia-Show) Untermalung. Von 18.00 bis 19.30 dann der Pflichtteil mit allen Detail-Infos und Frage-Antwort-Spielchen. Wer kann, komme bitte zeitig (wir wollen mal wieder "entzerren").

Außerdem:
Im Hotel König in Schierke wird Sanna Almstedt vom ASFM um ca. 20.30h (sie muss auch erst mal auf den Berg hoch und wieder runter kommen) als geistige Nahrungskomponente einen Vortrag zum Thema "Rohkost ist Leistungskost - und schont die Umwelt!" halten.
Der NDR wird die Challenge mit einem TV-Team begleiten, also immer schön lächeln.

Wir freuen uns auf Euch !

 

04.02.2011
Ihr könnt uns ruhig mal gratulieren - zu der weisen Vorahnung, dass der Brocken am "normalen" BC-Wochenende (1. im Februar, also morgen) wg. Orkan gesperrt sein wird. Deshalb hatten wir ja schon vor einem Jahr das 2. Wochenende für 2011 ausgeguckt, obwohl sonst genau immer dann massig Neuschnee runterkam.
Und diesmal werden wir ja sogar, wie es derzeit aussieht, schon zu Beginn der Vorbesprechung wissen, wo es lang geht ... (nämlich auf der "kurzen" Normal-Route)

Nehmt es trotzdem nicht auf die leichte Schulter!
Apropos Schulter: Da gab es eine ganz mitreissende mail, auch wenn es sich leider um eine Absage handelte:

Liebe Brocken-Challenge!
Es bricht mir das Herz, und fast die Finger bei der einhändigen Tastatur-Bedienung. Die Vorbereitung lief gut. Bis zu dem Moment, als die Schulter auf dem harten Kiesweg aufschlug. Das Abrollen hat nicht geklappt. Erste Diagnose: Oberarm angebrochen, lange Bizepssehne gerissen, riesiges Hämatom. Zweite Diagnose: lange Bizepssehne nicht gerissen (uff). MRT am 7.2.
Das heißt: Die Brocken-Challenge entwickelt sich in Richtung einer leicht zickigen Freundin.
2010 - Das erste Mal DNF (Vorsichtsmaßnahme wg. anbahnender Erkältung (2011 bin ich auf jeden Fall dabei!)
2011  -  Das erste Mal Absage (2012 bin ich auf jeden Fall dabei)
Tut mir leid, ich muss zu Hause bleiben. Ich wünsche dem Nachrücker und dem einmaligen Orga-Team viel Erfolg und Spaß!
[das war jetzt wirklich der O-Ton!]
Grüße aus Köln
Christoph
P.S.
Ist es vielleicht möglich, mir das T-Shirt zu schicken, um damit meine Tränen zu trocknen?

Na aber hallo!

Die ganze furchtbare Tragweite der Unternehmung wird/kann diesmal in professionellen Foto-Sequenzen "Vorher - Nachher" festgehalten werden:
Rolf B. Röper alias Pixel-Pabst wird zwischen 5:00 und 5:45 im Tanzsaal unterwegs sein und Euch in voller morgendlicher Frische portraitieren. Und dann halt wieder, wenn Ihr ein paar Stunden später die Treppe zum Goethe-Saal raufgekrochen seid ...

03.02.2011
Nach einer Handvoll Absagen können wir noch genauso viele spontane Nachmelder annehmen. Ggf. mail an die Meldestelle (mit Rückruf-Nr.!) schreiben!

31.01.2011
Wir haben einen Vorbericht herausgegeben.

27.01.2011
Dank Vivani könnte das jetzt zu einer mittleren Schoko-Orgie werden. Aber ordentlich Riegel kauen müsst Ihr auch noch. Und viel trinken ...

11.01.2011
WICHTIG:
Die Abfahrtszeiten der Busse von Schierke nach Göttingen mussten noch einmal geändert werden: Jetzt sind 21.30h und 23h geplant, Fahrtzeit unter Normalbedingungen 90 - 100min. Wetterbedingt können sich die Abfahrtzeiten und die Fahrtdauer verändern!! Also auf keinen Fall die weitere Rückreise ab Göttingen zeitlich zu knapp planen!

Es gab 2 Expeditionen am (Tau- und Regenwasser-) Sonntag 9.1.:

5 Leute Barbis - Lausebuche und zurück:
"keine Horrormeldungen, es war (noch) Winter im Harz. Alles ganz normal: in tieferen Lagen im Regelfall (noch) Eisglätte; hinter dem Jagdkopf ist (noch) eine geschlossene Schneedecke. Der größte Teil des Laufes führte folglich durch Schnee- bzw. Eismatsch (aber rasantes Tauwetter).
3 von 5 hatten Yaktrax an (war auch sinnvoll), wichtigstes Ausrüstungsteil waren aber wohl wasserdichte Laufschuhe (wenn denn das Wasser nicht von oben reinkommt)

amJagdkopf

7 Leute Barbis - GÖ:
nach 50m guckten die Leute ohne Yaktrax doch etwas verunsichert aus der Wäsche: flächendeckender Eispanzer auf dem Feldweg. Also ab über den Feldrand (30cm tief). Später ging es dann besser. GoreTex-Schuhe oder nicht war kein Thema mehr (vgl. o.), und ob nun die Wildschweine oder wir den Hellberg (Tilly-Eiche) umpflügen ist auch egal. Am Ende war's ein Lauf, nachdem man nicht unbedingt noch weitere 40km gebraucht hätte. Das Tauwetter wird bis zum Wochenende 16.1. diesen gesamten Abschnitt wohl schneefrei gemacht haben, sogar Seeburger See war schon frei, einzelne Eisreste dann vielleicht noch im Göttinger Wald (km 0 bis 6 der BC).
To do: Prüfen, ob das millimeterdicke Sediment in Schuhen und Strümpfen goldhaltig ist!

05.01.2011
HAPPY NEW YEAR !!

Liebe Leute, langsam wollen wir hier mal wieder die einschlägigen (Horror)Nachrichten von Testläufen auf der Strecke einstellen. Aber es sind nicht nur Horror-Nachrichten, und es soll ja ab morgen überall tauen ...

Also: Bisherige Versuche, z.B. von Barbis zur Lausebuche zu gelangen, wurden, so weit ich das mitbekommen habe, angesichts der realen Situation gar nicht erst gestartet. Besser soll es lt. Chief Markus "ganz oben", also hinter der Lausebuche Richtung Gipfel aussehen (ist ja auch egal, ob man nun 50cm oder 150cm Schnee unter den Füßen hat, Hauptsache, er ist kalt und hart).
Auch die erste Streckenhälfte der BC gestaltete sich zu Weihnachten noch recht spannend (hier entgegen der Laufrichtung bei der BC von Frank bzgl. 26.12. beschrieben):

"Glatteis auf den Plattenwegen bei den Aussiedlerhöfen nähe Barbis, nach den Höfen ein bisschen Schneewühlerei aber nicht schlimm und im Wald wieder frei, Tillyeiche bisschen Wühlerei, aber gehend problemlos, oberhalb von Landolfshausen sind die Verwehungen schon fieser aber auch nur für 500 m, doof ist das Stück von Mackenrode hoch in Richtung Kerstlingeröder Feld!"

Am nächsten Sonntag, 9.1., gibt es neue Expeditionen sowohl von Barbis nach GÖ (ASFM-Team) als auch Barbis - Lausebuche (Hubertus & friends). Wir werden sehen, leiden und berichten.

P.S. Rund um den Seeburger See ist aktuell wieder der normale Eispanzer auf dem Spazierweg (getestet beim Silvester"lauf" !), der jede Tauphase um Tage oder Wochen überdauern wird ...

 

15.12.2010
Die 150 Startplätze sind vergeben, die Warteliste wurde eröffnet.

Kleine Statistik:
53% BC-Neulinge
13% Damen
24% Vegetarier (von denen, die Abendessen bestellt haben)
Teilnehmer von 23 bis 63 Jahre, Schnitt 44 Jahre (ohne Hunde)

Die Abfahrtszeiten der Busse von Schierke nach Göttingen sind für 21.30h und 23h geplant, Fahrtzeit unter Normalbedingungen 90 - 100min. Wetterbedingt können sich die Abfahrtzeiten und die Fahrtdauer verändern!! Also auf keinen Fall die weitere Rückreise ab Göttingen zeitlich zu knapp planen!

04.12.2010
Werden die 61 Std. bis zum Ausverkauf vom letzten Jahr geknackt? NEIN !!

00:36 = 36 Eingänge
06:00 = 53 Schlaflose
09:00 = Halbzeit (75)
14:30 Fjelline.Marathonhund = 90
35:00 (2.12. 11:00) =109
65:00 (3.12. 17:00) = 118
72:00 (4.12. 00:00) = 124

 

02.12.2010
Die erste Meldeliste wird am Mi 8.12. eingestellt werden. Bis dahin müsst Ihr halt irgendwie durchhalten in dieser 5. (bzw. für die Rheinländer: 6.) Jahreszeit.
Toll ist, dass bisher genau 50% alte Hasen/Häsinnen und 50% NovizInnen gemeldet haben!
Und das Gästebuch geht ja doch noch!
Erste Ergebnisse 2011 gibt es auch schon, wir sind der Zeit einfach voraus.

 

01.12.2010 00:25
Halb Deutschland kriecht morgen schlaftrunken durch die Gegend und vergisst, das erste Türchen aufzumachen ...

Mensch, seid Ihr IRRE !!

 

23.11.2010 19h
nicht schon wieder: 68 cm Schnee auf dem Brocken ...

09.11.2010
Es gibt jetzt 6 TShirt-Entwürfe, einer schöner als der andere.
Und dann sind noch ein paar Film-Schnipsel von der BC 2010 unter den Menu-Punkten zum Lauf versteckt. Wer liest, der findet! (also das ist sozusagen der Ersatz-Advents-Kalender beim Warten auf die Anmeldungphase)

03.11.2010
Die Informationen unter "Der Lauf" und "Ausschreibung" wurden bzgl. der BC 2011 aktualisiert und stehen dort ab jetzt auch zum Download bereit.

02.11.2010
Der Teilnahmebeitrag (Spende) für die BC 2011 wurde jetzt endgültig auf 85 Euro festgesetzt. Dazu gibt es eine weitere Stellungnahme des ASFM, die auch als Rund-Mail versendet wurde (Wer in unseren Verteiler aufgenommen / gestrichen werden möchte, kann uns dies formlos per email mitteilen).

Die Spenden-Empfänger der BC 2011 findet Ihr hier.

15.10.2010
Einladung zur BC 2011 an die bisherigen Interessenten und TeilnehmerInnen mit Stellungnahme zur Erhöhung des Teilnahmebeitrages wurde als Rund-Mail versendet.

12.10.2010
Auf die konstruktive Kritik hier und anderswo werden wir in Kürze detailliert eingehen. Insbesondere werdet Ihr unter Spenden demnächst Konkreteres zu unserem Kernanliegen erfahren. Dort wollen wir dann auch nochmal die bisher wohl etwas zu knapp geratene Begründung für unsere Entscheidung, den Teilnahmebeitrag zu erhöhen, darlegen.
Danke erstmal für Eure Geduld !

29.09.2010
Der ASFM hat getagt - und wie ... Die Entscheidungen in Kürze:

- Anmeldebeginn ist Mi, 01.12.2010, 00:00:01, ausschließlich online, wie gehabt
- Startgeld 2011
- die Frist für die Überweisung des Startgeldes wird auf eine Woche nach Anmeldung verkürzt

- angestrebte Strecke: die traditionelle 80 bis 82km-Route

- Check-In und Abgabe der Kleiderbeutel für den Gipfel ausnahmslos im Rahmen der Vorbesprechung am Freitag (der Gepäckwagen fährt das Kehr am Samstag morgen nicht an!)
- das Packvolumen für den Gipfel (also Transporte GÖ - Brocken, Brocken - Schierke) wird auf 30 Liter pro Person begrenzt (mittlerer TAGESRucksack)

- Begleiter: der Parkplatz Lausebuche wird für Begleitfahrzeuge aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Rückkehr vom Gipfel
- das Ziel ist wie bisher auf dem Brocken, die Teilnehmer müssen aber grundsätzlich selbständig weiter nach Schierke wandern / laufen (7,5 - 11km). Natürlich gibt es für Fußkranke / Erschöpfte wieder den Johanniter-Fahrdienst, diesmal aber eben nur als Ausnahme.
- die Wechselklamotten vom Gipfel (also die ausgezogenen Laufklamotten, die Ihr bis zum Gipfel an hattet) werden nach Schierke runtertransportiert

 

23.02.10
Nach Rekorden bei der Teilnehmerzahl, der Schneehöhe, der Streckenlänge und den Höhenmetern wurde bei der BC 2010 eine weitere Bestmarke bei der Spendensumme aufgestellt:
Wir konnten gestern dem Hospiz 9.000 Euro und der Bahnhofsmission 2.000 Euro überreichen!
Den Teilnehmern und "sonstigen" Unterstützern, die dies ermöglicht haben, sei noch einmal unser herzlichster Dank ausgesprochen!


18.02.10
Langsam machen wir uns Sorgen! Oder ist es gar ein gutes Zeichen? Der dritte Band der Haarmann'schen Trilogie steht noch aus ... (nee, jetzt ist er da!)

16.02.10
Sanna's Entsafter-Aktion bei der Vorbesprechung erbrachte einen Spendenbetrag von 220 Euro für das Kinderhilfswerk Plan. Herzlichen Dank allen, die sich an das vegane Buffet und die Säfte herantrauten!

14.02.10
Es sind wieder einige CDs/DVDs eingetrudelt, dauert ein paar Tage ...
(oben ein appetizer! Foto: Emil Oswald)

12.02.10 23:45
The Inner Circle (Markus, Obi [Team Barbis], Sanna, aschu) hält den ganzen Laden (Inti) auf und stellt fest:
The Challenge is great. The Challenge lives.
(Und würde heute/morgen nicht stattfinden können wg. Brockenstraße / Gipfel ist gesperrt wg. snowstorm d.h. es gibt eine ausgleichende Gerechtigkeit und die ist mit den Tapferen und die sind [teilweise] betrunken!)

11.02.2010
Ergebnisliste ist (erstmal) fertig.
2 Foto-Alben von Barbis und Königskrug

10.02.2010
Liebe Läufer,
aus mehreren mails habe ich entnommen, dass meine (immer sehr im Eifer des Gefechts gegen die mail-Flut verfassten) Verlautbarungen bzgl. der Leute, die den längeren Shuttle in Anspruch genommen haben, wohl etwas missverständlich gewesen sein dürften. Also:
1. Wir wollten definitiv keinem einen wie auch immer gearteten Schwindel(versuch) unterstellen und wissen, dass Ihr nicht so drauf seid.
2. Die Orga selbst hat es verpennt, für klare Verhältnisse zu sorgen und bittet um Gnade. Dass wir die Busse, die Zielankunft, und logischerweise auch die TimeOuts an den späten Stationen um eine Stunde nach hinten verschoben hatten (Freitag um ca. 16h!), wussten mehr oder weniger nur Markus und ich, wir haben es Freitag und Samstag einfach nicht mehr verbreitet. Sorry. Passiert unter diesen Umständen. Die Betreuer, die an der Erikabrücke nach wie vor von timeout 18:00 in Oderbrück ausgingen, und deshalb den längeren Shuttle "erfanden", handelten aus ihrer Sicht logisch und richtig. Tut uns leid für diejenigen, die gerne noch die ganze Strecke gelaufen wären und es auch im neuen Zeitrahmen geschafft hätten, aber nicht "durften".
Ich hoffe, dass dieses Thema damit klar (und aus der Welt) ist. Auch alle 81.5km-Läufer sind Finisher.
aschu
P.S.: Es sollte nochmal hervorgehoben werden, dass das Thema nicht durch einen 86km-Läufer angestossen wurde, der in der Ergebnisliste weiter nach vorne wollte, sondern eben gerade durch einen 81.5km-Läufer, der in Form einer "Selbstanzeige" meinte, er müsste wohl etwas weiter nach hinten, eigentlich. Also fairer als fair!

08.02.2010
Fundsachen:
1. grünes Fleece-Beutelchen PrincetonTec mit was drin zwischen Mackenrode und Landolfshausen (km 6 - 11) von unserer Sonntags-Streckenkontrolle Mark aufgesammelt.
2. ein GPS ist auch übrig (12.2.: nu nicht mehr!)

07.02.2010 14:00
(Glückliche) Fügung !
Am Freitag abend um 17h war die Loipe Königskrug - Oderbrück zum wiederholten Male gesperrt worden. Am Samstag um 8h (= während des Laufes !!) wurde sie dann doch wieder freigegeben. Nur gut, dass keiner der Orga-Leute in diesem Zeitraum die Newsletter aus der Nationalparkverwaltung checkte ...

07.02.2010 8:30
Hallo da draußen, vor allem auch die, die Ihr mitgefiebert und gezittert habt mit uns (man konnte es spüren!). Die BC 2010 hat Geschichte geschrieben, denke ich. Hier die spannendsten Eckdaten:

Brocken-Challenge 2010: Here we go !!
Es hat funktioniert, wir sind da hoch, mit einer nicht für möglich gehaltenen Finisher-Quote von knapp 90%!
Wie konnten wir nur bisher diesen schönen Oderstausee mit seinen tief eingeschnittenen Buchten und seinen endlosen Ufern einfach so links liegen lassen? Es gab keine gravierende Zwischenfälle, und alle, die beim Pinkeln wie gewohnt einen Meter (oder mehr) vom Weg runter wollten und plötzlich "weg" waren im Tiefschnee, konnten auch wieder rausgezogen werden.
Es ging in die doppelte Verlängerung: 86km (ohne Sonder-Shuttle-Strecke, die übrigens noch wesentlich auf 1,5km verkürzt werden konnte) wurden es letztlich. Für viele kamen noch etliche km dazu, als wir uns gegen 22.00 dazu entscheiden mussten, mit den zu dieser Zeit noch geduldig am Gipfel sitzenden ca. 50 Leuten die Wanderung gen Schierke in Angriff zu nehmen, da sich die Shuttle-Fahrzeuge immer wieder festfuhren. Exakt um 00:06 fuhr der zweite Reise-Bus dann nach Göttingen ab.

Jetzt hier schon mal ein herzliches Danke an alle wie auch immer Beteiligten !

05.02.2010 9:15
Die Fräse wird nicht fräsen. Damit ist nach Einschätzung der Veranstaltungsleitung, die gestern vor Ort war, ein durchgängiges Belaufen der Strecke Göttingen - Brocken in einem für die Mehrheit vertretbaren Zeitrahmen morgen nicht möglich.

Aktueller Lösungsansatz:
Auto-Shuttle von der Erika-Brücke (Campingplatz am Nordostende des Oderstausees) zur Lausebuche. Dafür bräuchten wir die Unterstützung mobiler Begleiter!
Wir stehen in Verhandlungen mit dem Campingplatzbesitzer, der uns Fläche zur Verfügung stellen müsste. Die Station Lausebuche würde, wenn es klappt, zur Erika-Brücke verlegt.

04.02.2010 22:00
So sorry, kleiner Fehler: Nicht 3 Stunden für 6km, sondern 3 Stunden für 3 km ist korrekt (Video seht Ihr morgen ...)

04.02.2010 21:00
Es bleibt weiterhin Einiges offen. Unser Draht in den Harz glüht, aber er wird die Schneemassen nicht über Nacht wegschmelzen können. Absolute Klarheit wird es erst morgen abend beim Meeting geben können !

1. Es könnte sein, dass morgen doch noch eine Fräse (nicht Pflug) versuchen wird, den 7,5km langen Abschnitt vom See-Ende (Bereich Erika-Brücke, Campingplatz) zur Lausbuche freizubekommen. Unsere Leute sind jetzt "durch", sie sind aktuell noch 1,5km vor der Lausebuche, haben jetzt aber wieder "Boden" unter den Füssen. Über 3 Stunden für 6km, das sagt alles. Aber es gibt jetzt Spuren (und eine Markierung).

2. Wir müssen definitiv noch das GO vom Nationalpark morgen abwarten. Dies ist aber recht wahrscheinlich (betrifft Lausebuche - Königskrug - Oderbrück - Brocken).

3. Die Station Jagdkopf wird sehr wahrscheinlich an das östliche Seeufer verlegt werden, dort in die schmale, langgestreckte Bucht, wo ein Weg direkt vom Jagdkopf runterkommt (den nehmen wir, geräumte Piste).

4. Der Bereich jenseits der Lausebuche (Königskrug, Oderbrück) stellt sich recht unkritisch dar (feste, geräumte Schneepiste).

5. Eine Vorverlegung des Starts auf 5.00 ist im Gespräch (im Gespräch, mehr nicht!). Die Entscheidung diesbezgl. hängt hauptsächlich von "Fräse fährt" : ja / nein ab.

Morgen früh mehr dann mehr.

 

04.02.2010 19:00
Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben ...
Meldung um 17:13 vom Nordost-Ende des Oderstausees:
"Der Pflug kommt nicht durch!"
"2 Expeditionsteilnehmer beginnen, sich durch den hüfthohen Schnee Richtung Lausebuche vorzuarbeiten."

D.h. es ist davon auszugehen, dass endgültige Verlautbarungen erst nach 20:00 vorliegen werden.

04.02.2010 15:00
noch keine Hiobs-Botschaften von den Markierern
Umleitung Jagdkopf - Oderstausee - Lausebuche bleibt erforderlich
kleine distanzneutrale Änderung im Bereich Beberteich (vor Barbis)
Spikes / SchuhKetten etc. bleiben für große Abschnitte bis Barbis erforderlich

04.02.2010 09:15
Brühwarm von 07:35:
Die Sperrungen der Loipen werden nun auch für den niedersächsischen Teil des Nationalpark Harz aufgehoben
(auf Loipen dürfen wir bekanntlich ja nicht laufen, aber immerhin)

Ihr dürft trotzdem unserem 4köpfigen Markierungs-Team, das sich jetzt gerade durch die Schneewehen zu kämpfen beginnt, alle Daumen drücken !

03.02.2010
Mal 'ne gute Nachricht:
Es gibt passenderweise (u.a.) 500 Bio-Riegel "Wintertraum", ULTRA-lecker !

02.02.2010 10:00
Es wird eine Streckenänderung geben!!!

Die Veröffentlichung der Idee "Wende in Barbis" (vgl. 26.01.) hat uns - wie erwartet und verständlicherweise - einige Resonanz der Form "BC ohne Brocken - ohne mich" beschert. Auch wenn diese Variante noch nicht ganz vom Tisch ist: Wir haben uns das sehr zu Herzen genommen, was nicht so schwer war, denn wir wollen ja alle selbst da hoch! Die Folge: Jetzt dürft Ihr voraussichtlich noch ein paar Kilometer mehr laufen. Das Ziel ist nach wie vor der Brocken.

Es zeichnet sich also eine Streckenänderung zwischen Jagdkopf und Lausebuche ab, da die normale Route auf diesem Abschnitt nach Aussage des zuständigen Forstamtes von heute nach wie vor unpassierbar ist und auch kaum noch Hoffnung auf Besserung besteht. Wir haben daher eine Variante ausgearbeitet, auf der extra für die BC ein 8km langer Abschnitt freigefräst werden wird (zusätzliche Spenden für diese uns in Rechnung gestellten Arbeiten sind am Freitag willkommen!).
Da sich die Situation aber noch quasi mehrmals täglich durch Neuschneefall / Verwehungen etc. immer wieder ändern kann, macht es jetzt noch keinen Sinn, auf Details einzugehen. Das werdet Ihr alles am Freitag erfahren.
Fest steht jetzt: Die Strecke wird ca. 4-6km länger (zwischen Jagdkopf und Lausebuche), die Höhenmeter bleiben summarisch ziemlich unverändert, nur anderes verteilt.

Das zweite Problemfeld ist der gesamte Streckenabschnitt zwischen Lausebuche und Brocken, der unter die Zuständigkeit des National Parks fällt. Aktuell ist dort nichts gesperrt, aber auch dort kann es stündlich zu veränderten Situationen kommen.

Wir stehen in hotline-Kontakt mit den zuständigen Revierförstereien und der NationalParkVerwaltung. Die Situation ändert sich aktuell mehrmals täglich !!


Ab Donnerstag 20.00h könnt Ihr hier lesen, wie die BC 2010 konkret streckenmässig verlaufen wird.

Am Freitag werden wir Euch das dann in allen Einzelheiten darlegen.

ACHTUNG: Radfahren i.e.S. ist nach allgemeiner Einschätzung derzeit bis auf kurze Ausnahmen nicht möglich !

Lokaler Streckenzustand (km 0 - km 16):
Im Bereich Göttingen - Seeburg gab es seit 29.01. ca. 20cm Neuschnee auf den meist vereisten Untergrund. Es bestehen sehr stark wechselnde Untergrund-Verhältnisse (Tiefschnee-Spuren bis freigeblasene alte Eiskrusten, teilweise auch gut laufbare Fahrzeug-Spuren).

 

26.01.2010
Ihr wolltet die Challenge ??
Ihr bekommt sie !!

Liebe Leute,
wir sehen uns veranlasst, angesichts des aktuellen Zustands der Strecke sowie der heute gültigen Wettervorhersage (KEIN Tauwetter in Sicht) nachdrücklich auf Folgendes hinzuweisen, Euch sozusagen "reinen Wein" einzuschenken (wenn letztlich alles gar nicht so schlimm kommt: umso besser):

1. Die BC 2010 wird unter den gegebenen Bedingungen extrem anstrengend werden. Wir sehen nach heutiger Lage einer der härtesten BCs bisher entgegen. Vergesst die Frühlingsbilder von der BC 2008. Es werden arktische Verhältnisse herrschen, sowohl vom Untergrund her, als auch in der Atmosphäre. Ostwind (=Gegenwind) bei -10° ist alles andere als Spielkram (windchill!)! Zieht Euch warm an, im Wortsinne ! (Das Wort "Zugspitze" hatten wir bisher bewusst vermieden. Jetzt ist es doch raus. Ihr wisst, wofür es steht ...)
Dazu kommt ein Untergrund, der in größeren Abschnitten derzeit als kaum begehbar, geschweige denn laufbar bezeichnet werden muss. Hier ein Detail-Foto vom 24.01. von Strecken-Km 3 (... den Ihr noch in der Dunkelheit absolvieren müsst ...) :

Was wie Matsch erscheinen mag, ist knüppelhartes Eis, Relief 10 - 20cm, gesamte Wegbreite, d.h. Ihr müsst da durch. Kann sich natürlich alles noch ändern (aber eigentlich nur durch viel Neuschnee ... ).
D.h.: Ohne Spikes (IceBugs), YakTrax oder ähnliche Steighilfen und ziemlich feste Schuhe geht im Moment nichts.

2. Es könnte sein, dass Teile der geplanten Strecke nicht begehbar sein werden!
Bis Sonntag 24.01. war z.B. der Abschnitt Jagdkopf - Lausebuche offiziell von den Behörden gesperrt ("Lebensgefahr wegen Schneebruchgefahr"). Sollte am Veranstaltungstag ein solches offizielles Betretungsverbot bestehen (was bei Sturm auch unabhängig von der Schneesituation jederzeit möglich ist), werden wir uns selbstverständlich daran halten. Da es im Oberharz, insbesondere zwischen Barbis und Lausebuche keine zumutbaren Alternativstrecken gibt (und dies auch organisatorisch nicht handlebar wäre), würde das ggf. bedeuten, dass die BC 2010 in Barbis (km 42) WENDET und zurück nach Göttingen führt. Die Entscheidung hierüber wird frühestmöglich auf dieser Seite veröffentlicht werden, jedoch nicht vor Donnerstag 04.02. abends.

 

21.01.2010
So, jetzt ist hier in GÖ-Downtown fast alles wieder abgeschmolzen, aber es wird kälter. D.h. im Göttinger Wald und anderswo weiter oben herrscht wieder optimales Eisplatten- und Yaktrax-Wetter. Kennen wir ja noch vom letzten Jahr.
Die Pressemitteilung vom Harzer Forstamt Clausthal, in der vor 4 Tagen vor dem Betreten des Harzes in jeder Form gewarnt wurde (Baumbruchgefahr wegen Naßschnee, Regen etc.), hatte ich Euch ja zur Vermeidung unnötiger Aufregung vorenthalten. Trotzdem wär es vielleicht nicht schlecht, wenn der eine oder die andere eine Motorsäge dabei hätte, damit es kein 40km-Hürdenlauf wird.

18.01.2010
T(S)auwetter !!

NEU: Es gibt jetzt auch eine Routenbeschreibung für die Strecke
Vorbesprechung (IfS) - Kehr (Übernachtungs- und Start-Ort)
Bitte bei Bedarf selbst ausdrucken (und mitbringen) !

Am Di, 02.02. erhalten alle Teilnehmer eine mail mit letzten Neuigkeiten.

11.01.2010
Die Station am Jagdkopf (km 53.8) wird es auch dieses Jahr geben!
Voraussichtlich zwar wieder ohne Pferde, aber auch so werdet Ihr Euch über ein paar nette Menschen dort mitten im Wald freuen, die nur für Euch einige Schlitten mit Heißgetränken dort hochgewuchtet haben und den Entsafter somit in einen ziemlich anstrengenden Teil davor und einen ziemlich anstrengenden Teil danach aufteilen und erträglicher machen.

Bzgl. Trainingsoptimierung und Nachwuchs(be)förderung empfiehlt der Erfinder der BC unterdessen:


... und der muss es ja immerhin wissen ...

06.01.2010
Heute morgen 09.00: -17.1° C an der Wetterstation Göttingen (171m NN), der Brocken-Gipfel hatte da nur -10.1° C.

Übrigens:
Die BC ist eine von ca. 20 deutschen Veranstaltungen, bei denen man Punkte für den Ultra Trail du Mont Blanc sammeln kann. Als Finisher erhält man 2 von den erforderlichen 4 Qualifikations-Punkten für die 166km-Strecke.

03.01.2010
Gesundes und Gutes Neues!
Bei km 3 liegen auf der Strecke derzeit so ca. 28cm Schnee, aber diese Info ist sozusagen auch schon wieder Schnee von gestern, denn es schneit ja immer noch ...
Sieht fast so aus, als ob uns eine White Challenge bevorstünde ...

21.12.2009
Am kürzesten Tag des Jahres weiß man: Jetzt geht es wieder aufwärts - z.B. mit der Schneehöhe am Brocken (47cm, steigend).
Euch allen Frohe Weihnachten und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2010 !

10.12.2009
Die Teilnehmerliste ist komplett. Alle Wartelisten-Kandidaten können "11" von der gemeldeten Listen-Position abziehen, um auf den jetzt gültigen Stand zu kommen. Es gibt aktuell 71 verbliebene Wartelisten-Einträge.

04.12.2009
Es gibt wieder den Dienstags-Lauftreff, vielleicht schauen ja mal ein paar Göttinger Teilnehmer vorbei ?

übrigens: nur noch 9 Wochen ...

17.11.2009
Mit Ablauf der Zahlfrist gab es 134 Anmeldungen. Daher können die ersten 11 Leute von der Warteliste auf die Startplätze 135 bis 145 nachrücken. Diese wurden angemailt.

16.11.2009
Einen Tag vor Ablauf der Zahlfrist haben wir 134 feststehende Teilnehmer und 62 Wartelistenkandidaten.

13.11.2009
Wir haben jetzt 58 Wartelistenkandidaten (und einen stark fiebrigen WebMaster)

11.11.2009
ACHTUNG: Kleines internes Geheimnis:
Die BC 2010 ist mit ca. 140 Leuten "überzeichnet" (wenn alle zahlen), das lag einerseits an dem Ansturm und den teilweise 20min-Verzögerungen, mit denen die Anmeldemails bei uns eingehen (so dass man kaum eine "Punktlandung" hinbekommt). Außerdem sitzen wir nicht rund um die Uhr vor den PCs (jedenfalls nicht in Bezug auf die BC). Andererseits wollten wir, wenn denn schon so viele mitmachen wollen, vermeiden, dass wie bei der BC 2009 nominell dasTeilnehmermaximum (125) erreicht ist, tatsächlich dann aber wieder nur 103 Leute loslaufen.

Die Teilnehmerliste wird also mehr als 125 Personen umfassen. Um genau zu sein haben wir uns am 9.11. auf einer Mitglieder-Versammlung auf 145 geeinigt (mit Bauchschmerzen, weil wir nicht wissen, wie wir Euch alle bei Zeiten vom Brocken runterkriegen sollen, war letztes Jahr schon knapp, will jemand laufen ??). Alle ASFM-Mitglieder sowie Vierbeiner kommen zu diesen 145 Plätzen noch hinzu, nehmen also niemandem einen Platz weg (und erscheinen im "grauen" Bereich der Liste am Ende).

Bevor jetzt das große Zeter und Mordio beginnt:
An der tatsächlichen Reihenfolge der Eingänge von Anmeldungen und Wartelisten-Einträgen wurde nichts manipuliert, wir haben sozusagen nur die Grenze zwischen sicheren Anmeldungen und Warteplätzen nach hinten verschoben, alles klar? Damit können auch alle Wartelisten-Kandidaten, die sonst (bei Grenze=125) ja noch viel höhere Wartelisten-Positionen hätten, zufrieden sein.
Die Erstplazierten auf der Warteliste haben also immer noch keinen Platz sicher und müssen sich weiter bis mindestens 17.11. (2wöchige Zahlungsfrist der normalen Anmelder) gedulden. Dann wird klar sein, ob 5, 7 oder x Leute von der Warteliste das 145er-Feld vervollständigen können.

Wir bitten Euch wirklich, dieses Vorgehen zu akzeptieren, das wie gesagt nur dadurch motiviert ist, soviele wie nur irgendmöglich am 06.02.2010 auf die Piste zu lassen.

Ach so: 50 Leute auf der Warteliste !

10.11.2009
Ihr könnt ab jetzt bis 03.12.2009 das BC-Funktions-Shirt bei Bergwelt per mail ordern !
hochauflösende Ansichten Vorderseite / Rückseite

09.11.2009 18:00
Es gibt jetzt eine modifizierte Teilnehmerliste, die auch die Übernachtungen ausweist. Wer also ein "Ü" hat, hat einen Platz am Kehr sicher, wo genau, erfahrt Ihr bei der Vorbesprechung.

Es gibt jetzt 120 bezahlte Anmeldungen.
An alle, die noch nicht bezahlt haben: Wir werden unsere angekündigte Regelung, nicht bezahlte Anmeldungen zu stornieren, angesichts der mittlerweile 45 Wartelisteneinträge zur Anwendung kommen lassen - gnadenlos (der originellste Bestechungsversuch wird mit einer wildcard für die BC 2011 belohnt, vielleicht). Wir warten Geldeingänge noch bis Di, 17.11. ab.

08.11.2009 18:00
Wir haben jetzt 38 Wartelisteneinträge.

07.11.2009 19:00
Wir haben jetzt 34 Wartelisteneinträge.

06.11.2009 18:00
Wir haben jetzt 24 Wartelisteneinträge.

05.11.2009 09:00
Wir haben jetzt 18 Wartelisteneinträge.

04.11.2009 09:00
Aus gegebenem Anlass (wenn man so in den Lauf-Foren rumstöbert):
Die Morgen-Andacht
Liebe Leute, bleibt ruhig! Wir müssen jetzt erst mal die Geldeingänge abwarten. Auch wird dadurch erst klar werden, wer einen Schlafplatz am Kehr hat oder ob sogar doch noch welche verfügbar werden. Wir werden dann (also in ca. 14 Tagen) auch eine Liste der Schlafplatz-Inhaber machen bzw. diese Info in die Teilnehmer-Liste integrieren. Aber da wir die Show hier mit 3-4 Leuten, die (eigentlich) alle auch noch einen Beruf, manche sogar auch noch eine Familie, haben, durchziehen, geht das alles nicht fixer als fix.

Hier noch mal zur Klarstellung: ALLE, die sich noch normal anmelden konnten, also nicht bereits etwas von "Warteliste" lesen mussten, haben einen Startplatz, wenn das Startgeld bis heute in 2 Wochen da ist. Bitte keine Rückfragen mehr, wartet auf die Bestätigungsmail (!nach! Zahlungseingang) und sucht Euren Namen auf der Teilnehmerliste, die wir jeden Abend nach Studium der Kontoauszüge aktualisieren.
Mehr als 90% derjenigen, die sich normal anmelden konnten und die Übernachtung wünschten, werden sie auch bekommen. Für evtl. leer ausgehende Härtefälle werden sich mit Sicherheit unkomplizierte Lösungen finden lassen, es wohnen ja ca. 10 Teilnehmer in GÖ, und da wird der eine oder die andere auch noch ein Eckchen zur Verfügung stellen können und wollen.

Im Moment gibt es 10 Wartelisteneinträge.

Noch einmal: Dass es SO kommt wie es jetzt kam, konnte keiner ahnen und ist eigentlich immer noch nicht zu glauben.

 

03.11.2009 13:20
Die Startplätze sind bereits ausgebucht. Die Warteliste ist eröffnet.
Die Übernachtungsplätze am Kehr sind gleichfalls komplett ausgebucht, dies bitte bei Wartelisten-Meldungen berücksichtigen.

Lasst Euch nicht jetzt schon entmutigen, falls Ihr etwas zu spät kommt: Erst nach der 2-Wochen-Zahlfrist wird klar sein, wieviele Startplätze tatsächlich vergeben sind. Dann wird es ziemlich sicher noch Nachrücker von der Warteliste geben !

03.11.2009 10:00
Also wir nehmen jetzt noch 10 Leute an. Dann startet die Warteliste. Wer da drauf muss, sollte trotzdem weitertrainieren, denn die Ausfallrate ist im Winter erfahrungsgemäß ziemlich hoch. Und jetzt kommt ja auch noch die Schw...-Grippe ...

02.11.2009 20:00
Die ersten Zahlungen sind eingegangen, Ihr meint es also wirklich ernst. Ihr habt einen Startplatz, wenn Ihr auf dieser Teilnehmerliste erscheint (diese Liste wird täglich aktualisiert).

01.11.2009 21:20
Ja, es ist immer noch heute. Träumen wir? 91 Leute sind registriert. Einundneunzig. Bei diesem Stand waren wir letztes Jahr nach sechs Wochen, und das war damals schon ein Ding. WOW !! Wir danken Euch jetzt schon für das Vertrauen und auch die Anerkennung unseres Tuns, die das ausdrückt. Es ist für uns ein großer Ansporn, wieder eine Veranstaltung mit Erinnerungswert für Euch und Mehrwert für Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns, auf die Beine zu stellen.

01.11.2009 17:00
70 Anmeldungen sind da! Ihr macht uns sprach- (und rat) los ...

01.11.2009 08:55
LEUTE, seid Ihr des Wahnsinns?
29 Anmeldungen sind da, und während wir hier im Bettchen frühstücken, trudeln so alle 5min welche ein ...

16.10.2009
English information is now available! The course description has been inserted.
Aktualisierte Downloads zu Ausschreibung und Lauf (incl. Detail-Streckenbeschreibung) sind verfügbar.

13.10.2009
Auch wenn es am letzten Wochenende beim Brocken-Marathon in Wernigerode schon einige Bestechungsversuche gab: Es bleibt beim Melde-Beginn am 1.11. (und da es es ein Sonntag ist, könnte es sein, dass das Anmeldeformular nicht bereits um 00:01 online ist ...)

30.09.2009
Nach den Erfahrungen 2009 haben wir erstmals eine Pflicht-Ausrüstungsliste zusammengestellt und setzen deren Beachtung bei der Teilnahme voraus.

Es gibt jetzt detailliertere Hinweise für Radfahrer auf der Seite Strecke (unten).

Es gibt bei der BC 2010 eine zusätzliche Verpflegungsstation am Königskrug.

 

31.08.2009
Tätärätäähh !
Erstes nachsommerliches Orga-Treffen.
In 2 Monaten ist Melde-Beginn !!

 

03.03.2009
Am 26.02.2009 fand die Übergabe der Spenden-Checks statt. Das Hospiz an der Lutter in Göttingen erhielt 6.200 €, der sozialpsychiatrische Volleyball-Club 'Come Together' konnte sich über 1.000 € freuen.
Allen Teilnehmern und sonstigen Spendern noch einmal ein herzliches Dankeschön !

24.02.2009
Noch ein Bericht!

19.02.2009
In der Liste mit den Durchgangszeiten wurden noch die Stationen Oderbrück und Landolfshausen ergänzt. Für Landolfshausen liegen nur wenige Zeitangaben vor (geht wohl zu fix da). An der Rhumequelle wurden leider gar keine Zeiten festgehalten. Von Seeburg habe ich noch keine Info. Damit ist die Liste wohl mehr oder weniger fertig. Es sei denn, der eine oder die andere hat selbst mitgestoppt und stellt uns die Daten noch zur Verfügung.

Auf der Seite "Der Lauf - Strecke" wurden noch einige Details zur Ermittlung bzw. besser: Abschätzung! der Höhendifferenzen ergänzt.

17.02.2009
Uwe hat uns einen weiteren Bericht beschert.

15.02.2009
Jetzt ist auch Mike's Bericht online.
Unter "Der Lauf - Strecke" gibt es ein aktuelles Höhenprofil aus 2009er GPS-Daten und einen Track, den man in Google Earth anschauen kann.

14.02.2009
Der Literatur-Wettbewerb geht weiter:
Pete(r)' s neuer Roman liegt vor.


13.02.2009
Der Bericht von Jörg ist dazu gekommen und ein Artikel aus dem Göttinger Tageblatt.

12.02.2009
Es gibt jetzt drei Fotoalben vom Start, Lausebuche und Königskrug.
Danke Dennis und Herwarth!

10.02.2009
Eine erste Version der Liste mit den Durchgangszeiten an den Stationen ist online. Bisher liegen Barbis, Lausebuche und Königskrug vor.

Zwei weitere Berichte sind verlinkt.

Die Ergebnisliste umfasst jetzt auch die Ausstiegspunkte und -zeiten derjenigen, die nicht die gesamte Strecke absolviert haben.

 

08.02.2009 11:00
Guten Morgen !

Heute 19.30 seht Ihr im NDR-Fernsehen ("Regional") den Film-Bericht von der Challenge !

Das Nachtreffen findet am Freitag, 13.01.09, ab 18:00 im Cafe Inti (Ecke Wilhelmsplatz in der Göttinger Innenstadt) statt.

Eure Berichte und Fotos für die Veröffentlichung hier auf der HomePage sind wieder sehr willkommen.

Ein erster Kassensturz erbrachte die vorläufige Spendensumme von Euro 7.500 !!
Euch allen nochmals herzlichen Dank für Eure Teilnahme und Euer Engagement !

Gute Reha !

 

05.02.2009
Die "Pferde-Station" am Jagdkopf (km 53) wird dieses Jahr als "Schlitten-Station" (woman-powered!) durchgeführt. Bei Lisa und ihren HelferInnen gibt es dann ayurvedische Tees !

Euch allen eine gute Anreise !

P.S.: Mal in die Wettervorhersage gucken !!!!!

 

04.02.2009
Kollege Hubertus Kohlrautz teilt netterweise Folgendes mit:

"Wir sind gestern Euren Yaktrax-Spuren durch den Göttinger Wald gefolgt.
Gleich nach dem Start am Kehr nach etwa 150 m riss es mich sofort zu Boden.
Gott sei Dank nur ein paar blaue Flecke. Beinahe wäre der Lauf schon zu Ende gewesen!!
Also doch gleich die Yaktrax hervorgeholt, untergeschnallt und hinter Euch her.
Wer ist denn da so schnell gelaufen (groooße Schritte)??!! [aschu alias wuschl : das war wohl ich; aber nicht schnell, sondern halt nur groß]]
Na jedenfalls sind wir noch gemütlich nach Seeburg weitergelaufen.
Blankeis gibt es im Übrigen auch bei der Seulinger Warte (hoch und ein bisschen runter) und teilweise zwischen Rhumspringe und Barbis (in den höheren Waldstücken).
Ansonsten dürfte der Harz doch gar nicht so "eisig" sein
(vor 2 Wo auf den Brocken gelaufen; vor 1 Wo von der Dreymanns Mühle in Richtung Jagdkopf gelaufen). Ging alles ganz prima (   o h n e   Yaktrax)."

Die Beschreibung ab Barbis deckt sich mit den Infos von Ulf und Frank, die am Montag die Strecke von Barbis nach Königskrug markiert / inspiziert haben: Einschätzung: durchaus laufbar (allerdings soll es heute und morgen noch a bisserl Schnee geben im Harz) !

 

03.02.2009 12:00
Es ist nun keine Anmeldung und keine Aufnahme auf die Warteliste für die BC 2009 mehr möglich.

 

02.02.2009
Streckenbegutachtung km 0 - 6 gestern: das Eis versteckt sich jetzt fieserweise unter einer dünnen Neuschneedecke (die aber nach Vorhersage im Laufe der Woche weg sein dürfte, das Eis eher nicht). Unsere neuen Schuh-Schneeketten (Yaktrax pro) kamen zum Einsatz und bewährten sich, muss man sagen (kein Vergleich jedenfalls zu "unten ohne").
Achtung Radfahrer: Ohne Spikes geht da aktuell gar nichts !

Noch eine Anmerkung meines 14Jährigen, der letzte Woche im Harz auf Ski-Klassenfahrt weilte: "Laufen wollt Ihr da? - Vergiss es!"
(aber die pubertierenden Bengel übertreiben ja immer mal schnell
[oder unterschätzen die Alten], hoffentlich)

Sieht so aus, als ob die CHALLENGE dieses Jahr ihren Namen wieder zu Recht tragen wird !

 

30.01.2009 (Korrektur 2 nachgetragen!) / 23.01.2009

Korrektur zu den Routen-Karten, die Ihr auch unter 'Lauf' - 'Strecke' findet:
Es gibt drei Abweichungen:
1. Zwischen Mackenrode und Landolfshausen (km 7 - 10, route1.jpg) wird nicht wie eingezeichnet quer durch das Waldstück (Langenberg), sondern immer an dessen nordwestl. Rand entlang gelaufen.
2. Am Jagdkopf (km 54, route5.jpg) geht es nicht über die Gipfelpunkte (701m, 714m), sondern westlich und nördlich auf der Forststrasse um diese herum. Entsprechend ist auch der Peak im Höhenprofil an dieser Stelle falsch.
3. Von Oderbrück zum Brocken verläuft die Strecke (km 72 - 75) nicht wie in route7.jpg eingezeichnet südlich um das Bodebruch, sondern nördlich auf dem mit 'Brocken' markierten Hauptwanderweg herum.

Wir werden auf diese Stellen aber auch in der Vorbesprechung eingehen.
Für diejenigen, die 2008 dabei waren: Wir laufen dieses Jahr genauso wie 2008 !

Es gibt jetzt eine etwas ausführlichere Streckenbeschreibung als download. Die wird zwar auch bei der Vorbesprechung verteilt, aber Ihr dürft sie auch gerne ausgedruckt mitbringen ;-)

 

26.01.2009
Kleine Info zur Verkehrslage: Gestern sind wir (vom ASFM-Lauftreff) u.a. auf den ersten fünf km der Strecke entlanggewackelt. Wir hatten alle unsere Schlittschuhe nicht dabei. Das war schlecht! Also: Wenn es so bleibt, geht's gleich richtig los mit der Challenge (Blankeis über die gesamte Wegbreite). Neben Schneeketten / Spikes wäre u.U. auch ein Po-Rutscher (für die Abfahrt nach Mackenrode) ganz angebracht.

15.01.2009
Aufgrund der starken Nachfrage haben wir das Teilnehmer-Limit auf 125 erhöht. Bei dieser Zahl sehen wir momentan die logistisch machbare Obergrenze
(... und vertrauen sozusagen darauf, dass der eine oder die andere leider doch noch krank wird ... ;-) ).
Auch das Limit von 125 ist aber bereits erreicht, d.h. für neue Interessenten bleibt weiterhin nur noch die Warteliste.
Interessenten, die durch die Aufstockung um 25 Plätze in den "Genuss" eines Startplatzes kommen, haben dies bereits per mail erfahren oder werden es noch im Laufe der Woche erfahren. Bitte dann unbedingt zügig überweisen, damit wir wissen, wer es ernst meint!

 

05.01.2009

Frohes Neues Jahr Euch allen!
Ja, und es gab über die Feiertage fast so etwas wie Aufruhr in der Gemeinde ob des begrenzten Teilnehmerfeldes.
Damit Ihr es wisst: Wir nehmen uns das wirklich sehr zu Herzen und werden kommende Woche abschließend darüber Kriegsrat halten, ob und wie eine Erweiterung logistisch möglich ist (Flaschenhals ist der Transport Brocken - Schierke, nicht zuletzt wegen des National-Park-Status dort oben). Dies kann heute allerdings kein Versprechen an niemanden sein. Wir wollen Euch Wartenden, die wir alle gerne dabei hätten, nur um etwas Geduld bitten.

 

18.12.2008
Es gibt inzwischen 14 Wartelisten-Einträge.

 

12.12.2008 18:00
Das Teilnehmer-Limit von 100 ist erreicht und die Anmelde-Liste wurde geschlossen (natürlich werden die Teilnehmer, deren Zahlung noch "unterwegs" ist, berücksichtigt und erscheinen nach Zahlungseingang auf der Anmelde-Liste).
Ab jetzt gibt es nur noch die Möglichkeit, sich auf eine Warte-Liste setzen zu lassen.

Appell an die registrierten Teilnehmer:
Wenn für Euch absehbar werden sollte, dass Ihr doch nicht teilnehmen könnt, informiert uns bitte umgehend, damit wir Nachrücker berücksichtigen können.

03.12.2008
Das Teilnehmerfeld steht zu zwei Dritteln fest !

Florian Bechtel schrieb uns:
"Dieses Mal werde ich versuchen, die Organisatoren dahingehend zu entlasten, dass ich vom Gipfel nach Schierke laufe. Falls sich noch mehr finden, die das machen wollen, wäre es schön, das Stück zusammen zu laufen. Ich biete an, alle die mit mir laufen, sicher zum König zu bringen."

Danke für das Angebot! Wer dazu Lust hat, wende sich bitte direkt an Florian!

 

20.11.2008
Nun sind es schon 43 TeilnehmerInnen.
Es gibt die Möglichkeit, bis zu 6 Fahrräder im Bus von Schierke nach GÖ mitzunehmen. Wer das möchte, trägt dies unter Bemerkungen im Anmeldeformular ein. Aktuell ist 1 von 6 Plätzen gebucht.
Aktuell sind 20 der 50 Übernachtungsplätze gebucht.

Der BC-Flyer ist farbig oder schwarz-weiß herunterzuladen.


18.11.2008
Jetzt liegen 32 Anmeldungen vor.


13.11.2008
Es liegen bereits 20 Anmeldungen vor !

Und es gibt einen neuen Teilnehmer-Bericht von der BC 2008, außerdem wurde Pete(r) Haarmann's Bericht "(Kotz-)Brocken" wieder eingestellt.

Für Teilnehmer aus dem Ausland: Die internationalen Konto-Daten wurden eingefügt.

 

10.11.2008
Es sind 15 Anmeldungen eingegangen.

 

02.11.2008
Die neue HomePage ist online und die Anmeldephase für die 6. Brocken-Challenge am 07.02.2009 hat begonnen.